Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhrKoKi

Donnerstag, 15.12.22
20:00 Uhr
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr

Ein 90-Jähriger Engländer begibt sich auf eine lange Busreise vom Nordosten Schottlands in den Südwesten Cornwalls, um an den Ort zurückzukehren, an dem er vor 70 Jahren seine inzwischen verstorbene Frau kennengelernt hat.

Tom, dessen Frau Mary gerade verstorben ist, reist mit seinem kostenlosen Buspass vom nördlichsten Punkt Großbritanniens, John O'Groats, zu seinem ursprünglichen Heimatort am südlichsten Punkt, Land's End. Er trägt nur einen kleinen Koffer bei sich und reist damit quer durch das Land. Dabei begegnet er den unterschiedlichsten Menschen, die zumeist freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit sind. Während der Reise erinnert er sich auch daran, welches Trauma die Eheleute damals durchmachen mussten. Unterwegs werden seine Abenteuer von den Menschen, die er trifft und denen er hilft, aufgezeichnet, und am Ende seiner Reise ist er ungewollt eine Berühmtheit in den sozialen Medien geworden.

Tragikkomödie, Drama
Großbritannien, Vereinigte Arabische Emirate
Produktionsjahr: 2021
Regie: Gillies MacKinnon
Drehbuch: Joe Ainsworth
Kamera: George Geddes
Besetzung: Timothy, Spall, Phyllis Logan, Saskia Ashdown
Länge: 1 Std. 26 Min.
Sehenswert ab 14 Jahre

Kategorien:
Koki
Ort:
Großer Saal
Preise:
  • Ermäßigt: 3,50 €
  • Normalpreis: 5,00 €
Veranstalter:
Kommunales Kino e.V.

Zurück

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.