do 0812

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Alcarràs – Die letzte Ernte
KoKi

Als der Besitzer des Anwesens stirbt, will dessen Erbe das Land verkaufen. Die Pfirsichbäume sollen nun Solaranlagen weichen. Es bleibt ihnen der Sommer bis zum Ende der Ernte, dann können sie umschulen auf die Wartung von solaren Energieanlagen oder ihre Koffer packen. Innerhalb der Familie Solé sorgt diese große Änderung und die bevorstehende Zwangsräumung für ein Zerwürfnis...

Nominierung Oscar für den besten ausländischen Film 2023

Drama
Spanien, Italien 2022
Regie: Carla Simón
Buch: Carla Simón, Arnau Vilaró
Darsteller: Jordi Pujol Dolcet, Anna Otin, Xènia Roset, Albert Bosch, Ainet Jounou, Josep Abad
Kamera: Daniela Cajias
120 Min., FSK ab 6

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 0912

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Alcarràs – Die letzte Ernte
KoKi

Als der Besitzer des Anwesens stirbt, will dessen Erbe das Land verkaufen. Die Pfirsichbäume sollen nun Solaranlagen weichen. Es bleibt ihnen der Sommer bis zum Ende der Ernte, dann können sie umschulen auf die Wartung von solaren Energieanlagen oder ihre Koffer packen. Innerhalb der Familie Solé sorgt diese große Änderung und die bevorstehende Zwangsräumung für ein Zerwürfnis...

Nominierung Oscar für den besten ausländischen Film 2023

Drama
Spanien, Italien 2022
Regie: Carla Simón
Buch: Carla Simón, Arnau Vilaró
Darsteller: Jordi Pujol Dolcet, Anna Otin, Xènia Roset, Albert Bosch, Ainet Jounou, Josep Abad
Kamera: Daniela Cajias
120 Min., FSK ab 6

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

so 1112

18:00 Uhr; Großer Saal; 17,-/ 22,-/
Statt ins Bett ins Kabarett, Gastro-Events
Sia Korthaus mit 2 Gänge-Menü
Oh Pannenbaum – wie schräg hängt dein Lametta

Die vorderen Plätze an den Tafeln sind nur buchbar mit dem weihnachtlichen 2-Gänge Menü (19.-€) um 18 Uhr, der Einlass dafür ist um 17.30 Uhr. Wer nur das Programm genießen möchte, bucht bitte die Freie Platzwahl im hinteren Bereich. Einlass dafür ist ab 18.30 Uhr.
Beginn des Programms 19:00 Uhr!

Sobald wir im Supermarkt gegen die erste Mauer aus „Dominosteinen“ laufen und uns die Dauerbeschallung mit „Jingle Bells“ einen Tinnitus verpasst, also direkt nach den Sommerferien, befinden wir uns im Weihnachtsmodus.
Was folgt, ist die „besinnliche“ Zeit, angefüllt mit Wichtelgeschenken aus dem kleinen Horrorladen und mit x-Besuchen auf den Weihnachtsmärkten, bei denen wir so viel Glühwein trinken, bis wir Sachen aus Filz schön finden. Dazu kommt die Weihnachtsfeier in der Firma, die so lange ein ungeliebtes Pflichtprogramm ist, bis sich der erste mit blankem Po auf den Kopierer setzt.
Die Kabarettistin Sia Korthaus ist keine Weihnachtshasserin, im Gegenteil. Sie liebt Weihnachten und zeigt uns satirisch-lustvoll, welche großen und kleinen Hindernisse wir bis zu den ersehnten Feiertagen überwinden müssen.
Am Festtag selber erwartet einen dann das Familientreffen mit einer Verwandtschaft, die man sich nicht aussuchen konnte, dazu unter Geschenkebergen verschüttete Kleinkinder und ein halbvertrockneter Tannenbaum, dessen zertretene Nadeln ein romantisches Muster im Echtholzparkett hinterlassen.
Sia Korthaus hat ihren eigenen Weg gefunden, damit umzugehen. Weihnachtslieder einmal anders interpretiert gehören genauso zum
Programm wie Oma Emmi, die das Fest der Liebe mal wieder viel zu wörtlich nimmt oder der Versuch, als erster weiblicher Nikolaus bei
Neffen und Nichten zu punkten.
„Oh Pannenbaum“ – ein Programm, das für beste Stimmung sorgt nach dem Motto: Wenn es warm wird ums Herz, erstmal gucken, ob nicht der Baum brennt!

Veranstalter: KASCH

mi 1412

19:30 Uhr; Blauer Saal; ,-/
Sonstiges
Vortrag - NABU Wanderfalken

Wanderfalken waren bis zu Beginn der siebziger Jahre auf der Nordhalbkugel unseres Planeten fast gänzlich ausgestorben. Nach dem DDT-Verbot und großen Anstrengungen seitens engagierter Ornithologen, darunter einige aus Achim, kam es zur Wiederbelebung des Bestandes. So gibt es mittlerweile in Norddeutschland wieder rund 50 Brutpaare, darunter drei im Landkreis Verden, alle auf Funktürmen.
Der Wanderfalke (Falco peregrinus), der schneller als 300 km pro Stunde fliegen kann und mit Abstand der schnellste Vogel ist, schlägt seine Beute ausschließlich in der Luft. Selbst die Beuteübergabe an die flüggen Jungen erfolgt in großer Höhe. Die Eltern tragen den Fang hoch und „klinken aus“, damit eines der Jungen aus dem freien Fall übernehmen kann. Verfehlt das Junge den Zugriff, geht der Altvogel in den Sturzflug und fängt die trudelnde Beute noch oberhalb des Bodens wieder auf, um den Vorgang zu wiederholen. Wer solche Szenen im Video sieht, hält bestimmt die Luft an.
Auch von anderen Besonderheiten dieser schneidigen Vögel wird berichtet, so zum Beispiel von der Fähigkeit, Nah- und Fernbilder nebeneinander auf der Netzhaut abzubilden. Dass die Atemluft nicht auf kurzem Wege in die Lunge strömt, ist der Fluggeschwindigkeit geschuldet. Sie wird über eine Art Spirale geführt und gerät dann über den „Druckminderer“ in das Atemsystem.

Eintritt 5,- € / 3,- € Mitglieder

Veranstalter: NABU e.V.

do 1512

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
KoKi

Tom, dessen Frau Mary gerade verstorben ist, reist mit seinem kostenlosen Buspass vom nördlichsten Punkt Großbritanniens, John O'Groats, zu seinem ursprünglichen Heimatort am südlichsten Punkt, Land's End. Er trägt nur einen kleinen Koffer bei sich und reist damit quer durch das Land. Dabei begegnet er den unterschiedlichsten Menschen, die zumeist freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit sind. Während der Reise erinnert er sich auch daran, welches Trauma die Eheleute damals durchmachen mussten. Unterwegs werden seine Abenteuer von den Menschen, die er trifft und denen er hilft, aufgezeichnet, und am Ende seiner Reise ist er ungewollt eine Berühmtheit in den sozialen Medien geworden.

Tragikkomödie, Drama
Großbritannien, Vereinigte Arabische Emirate
Produktionsjahr: 2021
Regie: Gillies MacKinnon
Drehbuch: Joe Ainsworth
Kamera: George Geddes
Besetzung: Timothy, Spall, Phyllis Logan, Saskia Ashdown
Länge: 1 Std. 26 Min.
Sehenswert ab 14 Jahre

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 1612

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
KoKi

Tom, dessen Frau Mary gerade verstorben ist, reist mit seinem kostenlosen Buspass vom nördlichsten Punkt Großbritanniens, John O'Groats, zu seinem ursprünglichen Heimatort am südlichsten Punkt, Land's End. Er trägt nur einen kleinen Koffer bei sich und reist damit quer durch das Land. Dabei begegnet er den unterschiedlichsten Menschen, die zumeist freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit sind. Während der Reise erinnert er sich auch daran, welches Trauma die Eheleute damals durchmachen mussten. Unterwegs werden seine Abenteuer von den Menschen, die er trifft und denen er hilft, aufgezeichnet, und am Ende seiner Reise ist er ungewollt eine Berühmtheit in den sozialen Medien geworden.

Tragikkomödie, Drama
Großbritannien, Vereinigte Arabische Emirate
Produktionsjahr: 2021
Regie: Gillies MacKinnon
Drehbuch: Joe Ainsworth
Kamera: George Geddes
Besetzung: Timothy, Spall, Phyllis Logan, Saskia Ashdown
Länge: 1 Std. 26 Min.
Sehenswert ab 14 Jahre

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

sa 1712

20:00 Uhr; Großer Saal; ,-/
Lokalkultur, Musik im KASCH, Offene Bühne
Offene Bühne
Best of - Christmas special

Mit dabei sind Unterneuland, Mars & Marbles, Jonas Green ft. Sa Voice und Pandemic Funk Connection. Traditionell können wir wieder von jedem Act einen Weihnachtssong erwarten.

Veranstalter: KASCH

so 1812

10:00 Uhr; Clubraum; ,-/
Gastro-Events
Gegessen wird, was auf den Tisch kommt
Weihnachtsbrunch

Mehrmals im Jahr liefert ein Überraschungsessen einen Blick über den Tellerrand! „Gegessen wird, was auf den Tisch kommt ..." – dabei lässt nur der Titel die Herkunft der Rezepte oder Art der jeweiligen Gerichte erahnen.
Dieses Mal: Weihnachtsbrunch
Was wie eine Drohung klingt, versetzt die Gäste an der langen Tafel (zu Corona-Zeiten an mehreren Einzeltischen) im Clubraum / regelmäßig in helle Begeisterung. Selbsternannte Küchenchefs oder Profi- und Hobby-Köche können sich mit ihren Wünschen und Menü-Vorschlägen vorstellen, und für eine Abendgesellschaft in professionellem Umfeld ihre Lieblingsmenüs zaubern. Eine Anmeldung durch den Kauf einer Karte ist für Gourmets zwingend erforderlich!

Veranstalter: KASCH

do 2212

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Freibad
KoKi

In Kombination mit der brütenden Hitze und steigenden Temperaturen eines Jahrhundertsommers können dabei schnell gesellschaftliche Flächenbrände entstehen, die kaum noch unter Kontrolle zu halten sind. Eine Gruppe deutscher Frauen, angeführt von Eva, sieht sich mit dieser Situation konfrontiert, als im örtlichen Frauenfreibad die Religionen und Kulturen der deutschen und türkischen Besucherinnen für Zündstoff sorgen. Während sich die eine Seite belästigt fühlt und die andere Seite Angst vor Verdrängung hat, bringt eine weitere Gruppe arabischer Frauen rund um Yasemin das Fass zum Überlaufen, als sie mit Burkinis baden gehen wollen. Neben dem Ringen um kulturelle Akzeptanz steht aber auch Bademeister Nils im Fokus der Frauen. Als einziger Mann im Freibad ist er zweifellos das Objekt der Begierde aller weiblichen Badegäste, die nach einem kleinen Abenteuer Ausschau halten.

Komödie
Deutschland 2021
Regie: Doris Dörrie
Drehbuch: Doris Dörre
Kamera: Hanno Lentz
Besetzung: Andreas Sawatzki, Maria Happel, Nilam Farooq
Länge: 1 Std. 42 Min.
FSK ab 12, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 2312

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Freibad
KoKi

In Kombination mit der brütenden Hitze und steigenden Temperaturen eines Jahrhundertsommers können dabei schnell gesellschaftliche Flächenbrände entstehen, die kaum noch unter Kontrolle zu halten sind. Eine Gruppe deutscher Frauen, angeführt von Eva, sieht sich mit dieser Situation konfrontiert, als im örtlichen Frauenfreibad die Religionen und Kulturen der deutschen und türkischen Besucherinnen für Zündstoff sorgen. Während sich die eine Seite belästigt fühlt und die andere Seite Angst vor Verdrängung hat, bringt eine weitere Gruppe arabischer Frauen rund um Yasemin das Fass zum Überlaufen, als sie mit Burkinis baden gehen wollen. Neben dem Ringen um kulturelle Akzeptanz steht aber auch Bademeister Nils im Fokus der Frauen. Als einziger Mann im Freibad ist er zweifellos das Objekt der Begierde aller weiblichen Badegäste, die nach einem kleinen Abenteuer Ausschau halten.

Komödie
Deutschland 2021
Regie: Doris Dörrie
Drehbuch: Doris Dörre
Kamera: Hanno Lentz
Besetzung: Andreas Sawatzki, Maria Happel, Nilam Farooq
Länge: 1 Std. 42 Min.
FSK ab 12, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

mi 2812

20:00 Uhr; Großer Saal; 25,-/ 23,-/
Musik im KASCH
Grand Jam
American Roots- & Bluesfestival

Denn immer wenn möglich wird im KASCH zwischen Weihnachten und Neujahr mit Spaß und Leidenschaft herzlich gejammt.
Eine handverlesene Musikermischung spielt sich routiniert die Bälle zu und bringt die Stimmung im großen Saal mindestens zum Sieden! Herausfordernd und spannend ist, dass die MusikerInnen an diesem Abend zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen spielen werden.

Das Line Up 2022:

Jim Kahr (git/voc)
Kai Strauss (git/voc)
Paul Jobson (p/org/voc)
Tommy Schneller (sax/voc)
Oliver Spanuth (dr)
Olli Gee (b)

Eintrittskarten vom 28.12. 2020 und 2021 behalten Gültigkeit.

Veranstalter: KASCH

sa 3112

19:30 Uhr; Großer Saal; ,-/ 22,-/ 5,-/
Kids & Co, Party
Familien-Silvesterfeier
Der Jahresabschluss für Groß und Klein

Nach zwei Jahren Pause findet der beliebte Jahresabschluss für Familien wieder statt.

DJ k-roof wird euch mit Klassikern, aber auch modernen Stücken den Abend versüßen, sodass egal ob groß oder klein, jeder auf der Tanzfläche auf seine Kosten kommt. Zusätzlich gibt es für die Kleinen eine Kinovorstellung und ein kleines Rahmenprogramm im Haus!

Im Eintrittspreis von 22 € sind zusätzlich um 00:00 Uhr ein Glas Sekt und ein Berliner mit inbegriffen. Das Buffet wird zu großen Teilen gemeinsam gestaltet. Jeder bringt etwas mit und entscheidet dies beim Kauf der Eintrittskarten. Kinder unter 14 Jahren zahlen nur 5 Euro.

Am 30.12. um 14:00 Uhr wird gemeinsam geschmückt und am Neujahrstag wir um 14:00 Uhr gemeinsam abgeschmückt.

Der Vorverkauf startet am 5.12.2022 zu den Bürozeiten des KASCH. Karten sind nicht über das Internet erhältlich.

Veranstalter: KASCH

do 0501

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Der Passfälscher
KoKi

Denn er besitzt das außergewöhnliche Talent des Fälschens. Dieses macht er sich zu Nutze, um sich und andere zu schützen. Zusammen mit seinem Freund Det übt er sich in Nachahmung und Täuschung. Eine Fähigkeit, die er von der bezaubernden Gerda erlernt, in die er sich unweigerlich verliebt. Doch je mehr Menschen die drei vor der Deportation bewahren, desto enger zieht sich die Schlinge um sie selbst zu.

Beruht auf einer wahren Begebenheit und auf der gleichnamigen Grundlage der Autobiografie von Samson „Cioma“ Schönhaus.

Drama, Biografie, Historie
Deutschland, Luxemburg 2021
Regie: Maggie Peren
Drehbuch: Maggie Peren
Kamera: Christian Stangassinger
Besetzung: Louis Hofmann, Jonathan Berlin, Luna Wedler
Länge: 116 Min.
FSK ab 6, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 0601

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Der Passfälscher
KoKi

Denn er besitzt das außergewöhnliche Talent des Fälschens. Dieses macht er sich zu Nutze, um sich und andere zu schützen. Zusammen mit seinem Freund Det übt er sich in Nachahmung und Täuschung. Eine Fähigkeit, die er von der bezaubernden Gerda erlernt, in die er sich unweigerlich verliebt. Doch je mehr Menschen die drei vor der Deportation bewahren, desto enger zieht sich die Schlinge um sie selbst zu.

Beruht auf einer wahren Begebenheit und auf der gleichnamigen Grundlage der Autobiografie von Samson „Cioma“ Schönhaus.

Drama, Biografie, Historie
Deutschland, Luxemburg 2021
Regie: Maggie Peren
Drehbuch: Maggie Peren
Kamera: Christian Stangassinger
Besetzung: Louis Hofmann, Jonathan Berlin, Luna Wedler
Länge: 116 Min.
FSK ab 6, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

sa 0701

20:00 Uhr; Blauer Saal; 8,-/ 10,-/
Lokalkultur, Musik im KASCH
Walhalla
Prog-Rock aus dem Norden - Support: Querbeat

Herbert Führs (seit über 40-zig Jahren wohnhaft in Bollen) präsentiert seine Band Walhalla aus den siebziger Jahren. Die 5 Musiker (gebürtige Papenburger) waren fasziniert von progressiver Rockmusik, eine alternative Musikkultur aus dieser Zeit.
Inspiriert durch die ersten "echten Vertreter“ dieser Musikrichtung (Progressiv-Rock-Gruppen waren z.Bsp.: Gentle Giant, Yes, King Crimson und Emerson, Lake & Palmer) entstanden musikalisch komplexe Eigenkompositionen. Die Band lädt nun zu einem Konzert im KASCH Achim ein, um ihre Eigenkompositionen nach 45 Jahren noch einmal zu präsentieren.
Das Konzert startet mit dem Acoustik-Duo „Querbeat“, das bekannte Titel aus der Zeit interpretieren wird.

Veranstalter: KASCH

do 1201

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Mittagsstunde
KoKi

Der Dorfkrug ist nicht mehr das, was er einst war – doch das trifft auf das ganze Dorf zu. Ingwer fragt sich, wann genau der Zeitpunkt war, an dem es mit dem Dorf Brinkebüll bergab ging? War es in den 1970ern, als nach der Flurbereinigung die Hecken und dann auch die Vögel verschwanden? Als immer größere Landwirtschaftsbetriebe gebaut wurden, sodass kleinere weichen mussten? Ist vielleicht er schuld, weil er seinen Großvater mit der Gastronomie alleine ließ, um in Kiel zu studieren?
Ein effizient gestaltetes, stimmiges Zeit- und Milieubild, auch wenn der Film im Unterschied zur literarischen Vorlage weniger rau und direkt ist.

Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Roman aus dem Jahre 2018.

Drama, Literaturverfilmung
Deutschland 2022
Regie: Lars Jessen
Buch: Catharina Junk
Darsteller:·Charly Hübner, Peter Franke, Hildegard Schmahl, Lennard Conrad, Rainer Bock
Kamera: Kristian Leschner
97 Min., FSK ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 1301

20:00 Uhr; Großer Saal; 16,-/ 20,-/
Lokalkultur, Musik im KASCH
Bremer Kaffeehaus-Orchester
Champagnerlaune

Kaffeehausmusik macht kleine Luftbläschen im Gehirn,
die dann im Champagnerglas die Synapsen prickeln lassen. Oder ist es doch umgekehrt?

Das zehnte Neujahrskonzert des Bremer Kaffeehaus-Orchesters im KASCH fängt traditionell dort an, wo die Wiener Philharmoniker ihres immer beenden: beim Donauwalzer. Und das Programm endet auch standesgemäß mit dem Radetzky-Marsch.

Ansonsten jedoch ist wie immer alles anders als beim letzten Mal. Mit spielerischer Leichtigkeit wird vom klassischen Wiener Repertoire aus durchgestartet und dann das, wo Kaffeehausmusik draufsteht, ziemlich neu sortiert.

So genießt Johann Strauß seinen Champagner gemeinsam mit Franz Liszt und Ennio Morricone. Am Billardtisch zeigt ein gewisser Wolfgang Mozart dem Kollegen Erik Satie und einer Lady namens Marlene Dietrich einen neuen Trick mit dem Queue. Benny Goodman und die Jungs von Werder Bremen jammen mit Yoda und Darth Vader aus „Star Wars“. Und die vier „Queen“-Musiker liefern sich mit Franz Lehár eine hartnäckige, Sachertorten-befeuerte Diskussion darüber, ob Gustav-Maria Bachpelz tatsächlich existiert oder nicht …

Summa summarum ergibt dies, zusammen mit der wie immer verdächtig seriösen Conférence des sprechenden Flötisten Klaus Fischer, das übliche verrückte Feuerwerk aus üppigem Klang, wilder Virtuosität und hemmungsloser Spielfreude.

Dem KASCH und seinem unvergleichlichen Publikum
ein frohes, schwungvolles Neues Jahr 2023! Prosit!

BREMER KAFFEEHAUS-ORCHESTER:
Constantin Dorsch, Violine
Klaus Fischer, Flöten, Klarinetten, Saxophon, Moderation
Gero John, Cello
Machiko Totani, Klavier
Anselm Hauke, Kontrabass

Veranstalter: KASCH

so 1501

19:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Mittagsstunde
KoKi

Der Dorfkrug ist nicht mehr das, was er einst war – doch das trifft auf das ganze Dorf zu. Ingwer fragt sich, wann genau der Zeitpunkt war, an dem es mit dem Dorf Brinkebüll bergab ging? War es in den 1970ern, als nach der Flurbereinigung die Hecken und dann auch die Vögel verschwanden? Als immer größere Landwirtschaftsbetriebe gebaut wurden, sodass kleinere weichen mussten? Ist vielleicht er schuld, weil er seinen Großvater mit der Gastronomie alleine ließ, um in Kiel zu studieren?
Ein effizient gestaltetes, stimmiges Zeit- und Milieubild, auch wenn der Film im Unterschied zur literarischen Vorlage weniger rau und direkt ist.

Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Roman aus dem Jahre 2018.

Drama, Literaturverfilmung
Deutschland 2022
Regie: Lars Jessen
Buch: Catharina Junk
Darsteller:·Charly Hübner, Peter Franke, Hildegard Schmahl, Lennard Conrad, Rainer Bock
Kamera: Kristian Leschner
97 Min., FSK ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

mi 1801

19:30 Uhr; Blauer Saal; ,-/
Sonstiges
NABU Vortrag - Es passiert was - was der Klimwandel für uns alle bedeutet

Der Klimawandel ist derzeit in aller Munde: warmer Herbst und heißer Sommer, Sommerdürre, Überschwemmungen in Pakistan und den USA. Was verstehen wir aber konkret unter Klimawandel, wie wird dieser verursacht und was können wir dagegen tun? Dr. Helmut Kruckenberg arbeitet als Biologe seit 2006 auch in der Arktis und dokumentiert die Veränderungen dort in seinen Projekten. Das Eisschild auf Grönland schmilzt genauso wie das polare Meereseis. Auch bei uns sind die Folgen schon erkennbar: neue Tierarten breiten sich aus, andere sterben aus. Bisher unbekannte Krankheitserreger drohen uns. In seinem 90-minütigen Vortrag klärt er über die Grundlagen des Klimawandels sowie die sich heute schon deutlich abzeichnenden Folgen auf. Was muss sich ändern? Wie viel Zeit bleibt uns noch und warum haben die jungen Leute recht, die sich jetzt massiv für den Klimaschutz einsetzen?

Veranstalter: NABU e.V.

do 1901

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Die Küchenbrigade
KoKi

Nach einem handfesten Streit mit ihrer Chefin steht sie vor dem finanziellen Ruin. Mit 40 Jahren einen gleichwertigen neuen Job zu finden, stellt sich als aussichtsloses Unterfangen heraus. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Kantinenköchin anzuheuern. Fortan steht statt Haute Cuisine vor allem Dosenravioli auf dem Speiseplan. Neben der ungeschickten Küchenbrigade, die aus den Heimbewohnern besteht, ist die Mikrowelle ihr fleißigster Kollege. Es scheint, als sei Cathy in eine kulinarische Sackgasse geraten, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Ihren Traum von einem eigenen Restaurant kann sie wohl vorerst beerdigen - oder vielleicht doch nicht?


Komödie
Frankreich 2022
Regie: Louis-Julien Petit
Buch: Louis-Julien Petit, Sophie Bensadoun, Liza Benguigui
Darsteller: Audrey Lamy, François Cluzet, Chantal Neuwirth, Fatoumata Kaba, Yannick Kalombo
Kamera: David Chambille
97 Min., FSK ab 0

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 2001

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Die Küchenbrigade
KoKi

Nach einem handfesten Streit mit ihrer Chefin steht sie vor dem finanziellen Ruin. Mit 40 Jahren einen gleichwertigen neuen Job zu finden, stellt sich als aussichtsloses Unterfangen heraus. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als Kantinenköchin anzuheuern. Fortan steht statt Haute Cuisine vor allem Dosenravioli auf dem Speiseplan. Neben der ungeschickten Küchenbrigade, die aus den Heimbewohnern besteht, ist die Mikrowelle ihr fleißigster Kollege. Es scheint, als sei Cathy in eine kulinarische Sackgasse geraten, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Ihren Traum von einem eigenen Restaurant kann sie wohl vorerst beerdigen - oder vielleicht doch nicht?


Komödie
Frankreich 2022
Regie: Louis-Julien Petit
Buch: Louis-Julien Petit, Sophie Bensadoun, Liza Benguigui
Darsteller: Audrey Lamy, François Cluzet, Chantal Neuwirth, Fatoumata Kaba, Yannick Kalombo
Kamera: David Chambille
97 Min., FSK ab 0

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

sa 2101

19:00 Uhr; Blauer Saal; 12,-/ 14,-/
Sonstiges
Mit dem Fahrrad zum Nordkap
Dia Show von Reinhard Pantke

sa 2101

21:00 Uhr; Großer Saal; 9,-/ 12,-/
Lokalkultur, Musik im KASCH, Party
Rocknacht
mit den Dead Rock Pilots und DJ k-roof

Mit einem Mix der besten Rock-Hits bringen die Dead Rock Pilots seit 2013 die Bühne zum Beben. Sie sind erfolgreich in ganz Deutschland unterwegs und spielen auf den verschiedensten Veranstaltungen, Festivals & Stadtfesten. Mit ihren regelmäßigen Auftritten auf der Reeperbahn in Hamburg haben sie sich außerdem eine treueFan-Gemeinschaft aufbauen können. Anfang 2021 haben sich die Piloten teilweise personell neu aufgestellt.Frischer Wind und viele neue Songs sind das Ergebnis.
Was kann man live erwarten?
Titel, die lange Zeit in den Hitlisten ganz oben standen oder immer noch stehen. Eine Rock-Achterbahnfahrt der letzten 3 Jahrzehnte. Die Songs werden nicht einfach nachgespielt, sondern bekommen den Stempel der
Piloten aufgedrückt. So entstand die Setlist u.a. mit Titeln von den Red Hot Chili Peppers, Die Toten Hosen,
Metallica, Die Ärzte, Blink 182, Billy Idol, Rage against the machine, Green Day u.v.m.
Dead Rock Pilots ist eine Live-Band, die sich auf der Bühne am wohlsten fühlt.

Im Anschluss gibt es noch eine After-Show Party mit DJ k-roof und den besten Rockhits aller Zeiten !

Veranstalter: KASCH

so 2201

19:00 Uhr; Großer Saal; 19,-/ 24,-/
Statt ins Bett ins Kabarett
Jörg Knör
Das war es mit den Stars 2022

Nach 2 Jahren Pause geht Deutschlands Top-Parodist und Bambi-Preisträger Jörg Knör ab November 2022 endlich wieder auf Tour. In einer immer verrückter werdenden Welt voll von bad news und bad guys gibt uns Jörg Knör mit seiner humorvollen Spiegelung der Ereignisse Gelegenheit zum „weglachen“ und noch einmal nachfühlen. Und alle Prominenten des Jahres sind auch Knör‘s Hauptdarsteller. Er parodiert Sie einfach, singt und karikiert – in einer Show voller emotionaler Bilder und Geschichten.
Wir treffen auf Merkel, Putin und Lauterbach, Phil Collins, Udo Lindenberg und Olaf Scholz... die Queen und Überraschungsgäste. Jörg Knör präsentiert in „DAS WARS MIT STARS 2022!“ die Fundstücke, Menschen und Ereignisse, die ihn persönlich berührt haben.
2 Stunden wilde Achterbahnfahrt durch 12 Monate Promigeschichten.

Veranstalter: KASCH

do 2601

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Tausend Zeilen
KoKi

Gefühlvoll, realistisch und bewegend: Sein Stil verspricht ihm regelmäßig die begehrtesten Preise der Branche zu gewinnen. Auch sein Verlagshaus ist dem außergewöhnlichen Journalisten dankbar, denn die Zahlen des Blattes sinken und werden unter anderem durch Bogenius' Reportagen aufgefangen. Alles klingt zu gut, um wahr zu sein - findet zumindest der freie Journalist Juan Romero, der sich den Ungereimtheiten annimmt und tiefer hinter die Recherchen und Reportagen von Bogenius blickt. Ein gefährlicher Plan, der mit zahlreichen Widerständen aufwartet. Doch was er entdeckt, entpuppt sich als der größte Journalismus-Skandal Deutschlands.

Basiert auf dem Buch „Tausend Zeilen Lüge“ von Juan Moreno, in dem er die Machenschaften des Spiegel-Reporters Claas Relotius aufdeckte. Dieser hatte unzählige seiner gefeierten Reportagen zum Teil oder sogar komplett frei erfunden.

Drama, Satire, Literaturverfilmung
Deutschland 2022
Regie: Michael Herbig
Buch: Hermann Florin
Darsteller: Elyas M'Barek, Jonas Nay, Michael Ostrowski, Michael Maertens, Jörg Hartmann
Kamera: Torsten Breuer
93 Min., FSK ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 2701

20:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Lokalkultur
hanseSWINGproject
Jazz – Seasons

“Jazz-Seasons”:

Die amerikanischen Komponisten um Irving Berlin, George Gershwin oder Harold Arlen begründeten die Geschichte des Broadway mit Songs wie „Blue Skies“, „Summertime“ oder „Stormy Wheather“. Und es waren Jazzmusiker jeder Stilrichtung, die diese und zahlreiche andere Klassiker des American Songbook adaptierten und vom Broadway in alle Welt getragen haben.

Und es war das Jazzquintett hanseSWINGproject, das diese Titel - mal rasant swingend, mal als Ballade oder als Latin-Groove – in seinen ganz besonders gestalteten Konzerten im gesamten norddeutschen Raum von Hannover bis Kiel, von Papenburg bis zur Insel Föhr präsentierte. So auch in begeistert aufgenommenen Konzerten im KASCH im Jahr 2006 („Cole Porter“) oder 2016 („George Gershwin“), damals noch mit der Sängerin Kathrin Hinneburg.

Ihrem „Markenzeichen“ der Konzerte, unterhaltsame Anmerkungen zu den Komponisten, Textdichtern und dem musikhistorischen Hintergrund der Entstehung der Titel zu einem festen Bestandteil eines Jazzkonzertes zu machen, ist die Band bis heute treu geblieben. Es geht auf Paul Kuhn zurück, diesen liebenswerten musikalischen Allrounder, Bigbandleiter und vor allem: exzellenten Swing-Pianisten. Bei einem Konzert mit seinem Trio im KITO in Bremen plauderte er über einen Gershwin-Titel und hob dabei ganz besonders den von Ira Gershwin verfassten Text hervor.

Das war Anregung für die 2004 vom Gründer von hanseSWINGproject, dem Bremer Schlagzeuger Wolf Grezesch, realisierte Idee, unterhaltsame Anmerkungen zu den Komponisten, Textdichtern und dem musikhistorischen Hintergrund der Entstehung der Titel zu einem festen Bestandteil eines Jazzkonzertes zu machen.

Nach 20-jähriger Konzerttätigkeit präsentiert das Quintett auf seiner Abschiedstour in seinem Konzert im KASCH sein Programm „Jazz-Seasons“. Die Musiker um die charismatische Sängerin Nina Majer aus Hamburg unternehmen einen jazzigen Spaziergang durch das Jahr, mit der Besonderheit, dass eben alle Titel einen Bezug zu den Jahreszeiten und dem für diese typischen Stimmungslagen haben.

Und jede Jahreszeit wird mit einer Kostprobe deutscher Lyrik (Möricke, Storm, Rilke, Claudius) ergänzt, wodurch ein reizvoller Kontrast zur Musik gesetzt wird.

hanseSWINGproject:
Nina Majer (voc.), Hamburg
Olaf Barkow (tsax.,fl.), Elmshorn
Andreas Hinrichs (p.), Hamburg
Moritz Zopf (db.), Bremen
Wolf Grezesch (dr., Rezitation), Bremen

Veranstalter: KASCH

so 2901

09:00 Uhr; Clubraum; ,-/
Kids & Co, Gastro-Events
Familien-Sonntag
ein Vormittag für Groß und Klein

ab 9:00 Uhr lädt die Gastro des KASCH wieder zum leckeren Frühstücksbuffet für Groß und Klein ein. Erwachsene zahlen 14,90 €. Kinder pro Jahr 1 €. Anmeldungen unter 04202-62429 oder per Mail an gastro@kasch-achim.de
Für die Kinder steht das Tobi-Mobil bereit mit vielen tollen Spielemöglichkeiten

11:00 Uhr Kindertheater
Eintritt: 7 €, Familienkarte: 24 € (max 4 Personen)

Mama Muh

Mama Muh ist eine Kuh! Aber keine gewöhnliche Kuh. Nur dumm rum stehen, Gras fressen und in die Gegend glotzen ist viel zu langweilig für sie. Sie liebt Abenteuer und probiert zusammen mit ihrer besten Freundin, der Krähe, gern spannendeSachen aus und ist neugierig auf alles, was sie noch nicht kennt.
Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.
Regie & Puppenbau: Rainer Schicktanz
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Veranstalter: KASCH

so 2901

11:00 Uhr; Blauer Saal; 7,-/ 24,-/
Kids & Co
Mama Muh
Mobiles Theater Bremen

Mama Muh ist eine Kuh! Aber keine gewöhnliche Kuh. Nur dumm rum stehen, Gras fressen und in die Gegend glotzen
ist viel zu langweilig für sie. Sie liebt Abenteuer und probiert zusammen mit ihrer besten Freundin, der Krähe, gern spannende
Sachen aus und ist neugierig auf alles, was sie noch nicht kennt.

Für Kinder ab 3 Jahren und die ganze Familie.
Regie & Puppenbau: Rainer Schicktanz
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Veranstalter: KASCH

so 2901

19:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Tausend Zeilen
KoKi

Gefühlvoll, realistisch und bewegend: Sein Stil verspricht ihm regelmäßig die begehrtesten Preise der Branche zu gewinnen. Auch sein Verlagshaus ist dem außergewöhnlichen Journalisten dankbar, denn die Zahlen des Blattes sinken und werden unter anderem durch Bogenius' Reportagen aufgefangen. Alles klingt zu gut, um wahr zu sein - findet zumindest der freie Journalist Juan Romero, der sich den Ungereimtheiten annimmt und tiefer hinter die Recherchen und Reportagen von Bogenius blickt. Ein gefährlicher Plan, der mit zahlreichen Widerständen aufwartet. Doch was er entdeckt, entpuppt sich als der größte Journalismus-Skandal Deutschlands.

Basiert auf dem Buch „Tausend Zeilen Lüge“ von Juan Moreno, in dem er die Machenschaften des Spiegel-Reporters Claas Relotius aufdeckte. Dieser hatte unzählige seiner gefeierten Reportagen zum Teil oder sogar komplett frei erfunden.

Drama, Satire, Literaturverfilmung
Deutschland 2022
Regie: Michael Herbig
Buch: Hermann Florin
Darsteller: Elyas M'Barek, Jonas Nay, Michael Ostrowski, Michael Maertens, Jörg Hartmann
Kamera: Torsten Breuer
93 Min., FSK ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

do 0202

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Da kommt noch was
KoKi

Doch ihr Leben verändert sich schlagartig, als ihre Putzfrau in den Urlaub fährt und den polnischen Arbeiter Ryszard als Vertretung zu ihr schickt. Obwohl er zu Beginn ihren Unmut zu spüren bekommt, wird er bald ihr Vertrauter und selbst die Sprachbarriere ist bald kein Problem mehr. Die beiden kommen sich schnell näher und Helga fühlt sich seit Langem wieder geborgen. Doch als ihre Familie von der Beziehung erfährt, ist Helga hin und hergerissen zwischen den Erwartungen der anderen und ihrem persönlichen Glück. Wofür wird sie sich entscheiden?

Drama, Komödie
Deutschland 2021
Regie: Mareille Klein
Drehbuch: Mareille Klein
Kamera: Patrick Orth
Besetzung: Ulrike Willenbacher, Zbigniew Zamachowski, Imogen Kogge
Länge: 98 Min.
FSK ab 0, sehenswert ab 14 Jahre

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 0302

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Da kommt noch was
KoKi

Doch ihr Leben verändert sich schlagartig, als ihre Putzfrau in den Urlaub fährt und den polnischen Arbeiter Ryszard als Vertretung zu ihr schickt. Obwohl er zu Beginn ihren Unmut zu spüren bekommt, wird er bald ihr Vertrauter und selbst die Sprachbarriere ist bald kein Problem mehr. Die beiden kommen sich schnell näher und Helga fühlt sich seit Langem wieder geborgen. Doch als ihre Familie von der Beziehung erfährt, ist Helga hin und hergerissen zwischen den Erwartungen der anderen und ihrem persönlichen Glück. Wofür wird sie sich entscheiden?

Drama, Komödie
Deutschland 2021
Regie: Mareille Klein
Drehbuch: Mareille Klein
Kamera: Patrick Orth
Besetzung: Ulrike Willenbacher, Zbigniew Zamachowski, Imogen Kogge
Länge: 98 Min.
FSK ab 0, sehenswert ab 14 Jahre

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 0302

20:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Theater im KASCH
instant impro
Impro überrascht garantiert!
Veranstalter: KASCH

so 0502

11:30 Uhr; Großer Saal; ,-/
Kids & Co, Gastro-Events, Party
Familienkohlfahrt

Die Familien-Kohlfahrt für Groß und Klein
Disko mit DJ Marcus Winter (www.rent-mw.de)

Für Speisen und Getränke gibt es ein Pauschalangebot
Erwachsene (36 €)
Jugendliche 13-17 Jahre (23 €)
Kinder 7-12 Jahre (19 €)
Kinder 4-6 Jahre (13 €)
Kinder 0-3 Jahre (0 €)

- Im Pauschalangebot ist das Kohlbuffet und eine spezielles Kids-Buffet (Nudeln, Pizza, Würstchen, Chicken-
Nuggets, Pommes, Gemüse) und Nachtisch sowie als Getränke (Bier, Wein, Sekt und Softgetränke
enthalten)
- Garderobe inklusive (Jacken und Rucksäcke dürfen aus versicherungstechnischen Gründen nicht mit in den
Saal genommen werden)

Weitere Infos und das Anmeldeformular auf der Homepage des KASCH

Veranstalter: KASCH

so 0502

19:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Klub der Visionäre, Statt ins Bett ins Kabarett
Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie
Gleich knallt's

Entwaffnend komisch bis romantisch-melancholische, politisch-agitierend bis kalauernd versöhnliche junge Kleinkunst. Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singen und tanzen sie selbstkomponierte Lieder, spielen auf der Lichtorgel und führen eine Smartphonie auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise.
Kurz vor dem Weltuntergang bringen Wiebke Eymess und Friedolin Müller ein neues Programm auf die Bühne. Während die Zivilisation eine Endzeitmelodie aus dem letzten Loch pfeift, basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht. Und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten!
Nach MitternachtSpaghetti und PARADIESSEITS geht ihr einzigartiges Wort- und Sing-Duell nun in die Dritte Runde! Wieder ist das Private politisch und jeder Disput führt vom Hölzchen auf Stöckchen und zurück. Bis es knallt. Oder auch nicht.
Das Duo wurde mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet (z.B. Scharfrichterbeil, Münchner Kaktus, Stuttgarter Besen) und trat u.a. in DIE ANSTALT (ZDF) auf. Die Münchner AZ nennt es „Ein Muss für Freunde der Kleinkunst.“, und die strenge Passauer Neue Presse urteilt:
„Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind alles in einem. Sie sind beide fantastische Musiker, sie sind urkomische Komödianten und Situationskomiker, sie sind Sprachakrobaten und Vieldiskutierer und sie vollführen zusammen nicht zuletzt eine ganz wundervolle Parodie auf das junge Akademiker-Paar von heute. Loriot im 21. Jahrhundert.“ D. Walchshäusl, Passauer NP

Veranstalter: KASCH

do 0902

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Igor Levit - No Fear
KoKi

Er hat immer etwas zu tun und das nächste Projekt bereits auf dem Plan. Die Filmemacherin Regina Schilling begleitet Levit dabei, als er neue Werke aufnimmt und gemeinsam mit seinem Tonmeister Andreas Neubronner zusammenarbeitet. Igor Levit taucht tief in die Musik ein, wenn er mit Dirigenten, Orchestern und Künstlern an seinen Werken arbeitet. Die Musik gibt in Igors Leben den Takt an - jedoch nur so lange, bis Covid es auf einmal ausbremst. Fast 200 Konzerte weltweit müssen von dem Pianisten abgesagt werden. Dennoch ist er einer der Ersten, der erfinderisch wird und während der Pandemie Hauskonzerte live streamt.

Dokumentation, Musik
Deutschland 2022
Regie: Regina Schilling
Drehbuch: Regina Schilling
Kamera: Johann Feinde, Axel Schnappt, Thomas Keller, Hajo Schomerus, Jule Cramer
Länge: 124 Min.
FSK ab 0, sehenswert ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 1002

20:00 Uhr; Blauer Saal; 17,-/ 22,-/
Treets
For Music Lovers

In warmen und dichten Vokal-Sätzen wird Künstlern wie Talk Talk, David Bowie, Elton John, Paul Young, Nik Kershaw und vielen anderen die Ehre erwiesen. All das unterstützt durch virtuoses Spiel an Gitarre, Bass und Schlagzeug. Da kann’s dann schon mal passieren, dass Paul Youngs „Come back and stay“ Im New-Orleans-Jazz-Style daher kommt oder „Here comes the rain again“ von The Eurythmics entspannt im Reggae-Feel groovt.
Alles denkbar und alles Musik-Leckerlis für Ohren und Seele.
Echte TREETS eben.

Veranstalter: KASCH

fr 1002

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Igor Levit - No Fear
KoKi

Er hat immer etwas zu tun und das nächste Projekt bereits auf dem Plan. Die Filmemacherin Regina Schilling begleitet Levit dabei, als er neue Werke aufnimmt und gemeinsam mit seinem Tonmeister Andreas Neubronner zusammenarbeitet. Igor Levit taucht tief in die Musik ein, wenn er mit Dirigenten, Orchestern und Künstlern an seinen Werken arbeitet. Die Musik gibt in Igors Leben den Takt an - jedoch nur so lange, bis Covid es auf einmal ausbremst. Fast 200 Konzerte weltweit müssen von dem Pianisten abgesagt werden. Dennoch ist er einer der Ersten, der erfinderisch wird und während der Pandemie Hauskonzerte live streamt.

Dokumentation, Musik
Deutschland 2022
Regie: Regina Schilling
Drehbuch: Regina Schilling
Kamera: Johann Feinde, Axel Schnappt, Thomas Keller, Hajo Schomerus, Jule Cramer
Länge: 124 Min.
FSK ab 0, sehenswert ab 12

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

do 1602

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Dancing Pina
KoKi

Während in der Dresdner Semperoper die Ballettkompanie Pinas Tanz „Iphigenie auf Tauris“ probt, arbeiten im Senegal die Tänzer*innen an ihrem Ballett „Le Sacre du Printemps“. Dabei passiert etwas Erstaunliches: Denn während Bauschs revolutionäre Choreografien den modernen Tanz revolutionierten, verändert ihre Arbeit nun das Leben der Tänzerinnen und Tänzer. Während sie sich vorher im festen Gefüge von Streetdance, klassichen Ballett und traditionellen afrikanischen Tänzen bewegten, lernen sie nun, aus diesem Korsett auszubrechen.

Dokumentarfilm, Tanzfilm
Deutschland, Senegal 2022
Regie und Buch: Florian Heinzen-Ziob
Kamera: Enno Endlicher, Igor Novic, Florian Heinzen-Ziob
116 Min., FSK ab 0

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 1702

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
Kino
KoKi
Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

sa 1802

20:00 Uhr; Großer Saal; ,-/
Party
Karnevalsparty
Veranstalter: TSV Bierden - Karneval

so 1902

14:30 Uhr; Großer Saal; ,-/
Kids & Co
Kinderkarneval
des TSV Bierden mit DJane Suse
Veranstalter: TSV Bierden - Karneval

so 1902

19:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Statt ins Bett ins Kabarett
Blömer & Tillack

Nach Träumen und Träumenden gegen all die Beklopptheit in der Welt. Utopische Gedankenspiele ohne Machbarkeitsstudie und Realitätscheck.

Man kann sie nicht in eine Schublade schieben, weil sie nirgends wirklich reinpassen. Das macht sie außergewöhnlich und bemerkenswert. Sie haben ein eigenes Genre entwickelt, eine Mixtur aus Slapstick, Körpercomedy und intelligentem Wortwitz.

Veranstalter: KASCH

mo 2002

19:00 Uhr; Großer Saal; ,-/
Sonstiges
PubQuiz
we will quiz you!

We will quiz you!

In einer entspannten und gemütlichen Atmosphäre werden in Teams Fragen beantwortet und Bilder- und Musikrätsel gelöst. Moderiert wird die Veranstaltung wie immer von Luca Tietje.

Aufgrund der hohen Zahl an Anfragen ist eine Teilnahme an diesem Event ist nur möglich mit einer Buchung über unsere Homepage. Nutzt dafür einfach den unten stehenden Link. Eine Anmeldung über die üblichen Kanäle ist nicht möglich. Beim Einlass wird Euch dann eine Tischnummer zugeteilt.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist wie immer kostenlos.

Veranstalter: KASCH

do 2302

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
See How they Run
KoKi

Als der erfahrene und kluge Inspektor Stoppard und der eifrige Neuling Constable Stalker den Fall übernehmen, finden sich die beiden in einem rätselhaften Krimi im glamourösen, schmutzigen Theateruntergrund wieder und untersuchen den mysteriösen Mord. Constable Stalker ist eine Amateurdetektivin, die so entschlossen ist zu helfen, dass sie zum Teil irrationale Entscheidungen trifft. Mit dem übereifrigen Lehrling an seiner Seite wird die Geduld des Inspektors immer wieder auf die Probe gestellt. Das wird kein einfacher Fall für die ungleichen Ermittler, denn der Regisseur hat sich mit seiner unsympathischen und dramatischen Art viele Feinde gemacht und jeder scheint auf einmal verdächtig …

Komödie, Krimi
Großbritannien 2022
Regie: Tom George
Drehbuch: Mark Chappell
Kamera: Jamie D. Ramsay
Besetzung: Sam Rockwell, Saoirse, Ronan, Adrien Brody
Länge: 98 Min.
FSK ab 12, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

fr 2402

20:00 Uhr; Blauer Saal; 14,-/ 19,-/
Klub der Visionäre, Musik im KASCH
Ronja Maltzahn & The BlueBird Orchestra
#Woldpop

Ronja spielt Cello, Gitarre, Ukulele, Piano und liebt es, Geschichten zu erzählen. Vom Unterwegssein, von weiten Reisen, großen Träumen und Mut, von Begegnungen und Zusammenhalt. Auf der Bühne lädt sie den Zuhörer mit ihrer Band, dem BlueBird Orchestra, auf eine musikalische Weltreise ein. Vor vier Jahren hat sie ihren argentinischen Musikpartner Fede in Italien kennengelernt, die beiden haben seitdem gemeinsam 15 Länder bereist, über 300 Konzerte gespielt und zwei Studioalben produziert. 2021 wurde Ronja stolze Gewinnerin vom Panikpreis der Udo Lindenberg Stiftung, der junge Musiker*innen ermutigt: #machdeinding!

HEIMWEH (VÖ: 29.07.)
​​In den letzten zwei Jahren hat Ronja an einem musikalischen Tagebuch gearbeitet, in Form einer CD mit einem gebundenen Lyrik-Band gefüllt mit autobiografischen Geschichten über die letzten vier Jahre In zehn Musikstücken werden die beiden Klangwelten von Pop und sinfonischer Orchestrierung miteinander verbunden, im Zentrum , und einem Poesie-Begleitband,. HEIMWEH ist die Ergänzung und das Geschwisterkind vom Fernweh, ausnahmsweise komplett deutschsprachig. Es geht um Nachdenklichkeit, Poesie und die Rückbesinnung zu den eigenen Wurzeln. CD und Buch sollen Ende Juli erscheinen, wenn Ronja im Rahmen beim Hermann-Hesse-Festival mit Udo Lindenberg auftreten darf.

Veranstalter: KASCH

fr 2402

20:00 Uhr; Großer Saal; 3,50,-/ 5,-/
Koki
See How They Run
KoKi

Als der erfahrene und kluge Inspektor Stoppard und der eifrige Neuling Constable Stalker den Fall übernehmen, finden sich die beiden in einem rätselhaften Krimi im glamourösen, schmutzigen Theateruntergrund wieder und untersuchen den mysteriösen Mord. Constable Stalker ist eine Amateurdetektivin, die so entschlossen ist zu helfen, dass sie zum Teil irrationale Entscheidungen trifft. Mit dem übereifrigen Lehrling an seiner Seite wird die Geduld des Inspektors immer wieder auf die Probe gestellt. Das wird kein einfacher Fall für die ungleichen Ermittler, denn der Regisseur hat sich mit seiner unsympathischen und dramatischen Art viele Feinde gemacht und jeder scheint auf einmal verdächtig …

Komödie, Krimi
Großbritannien 2022
Regie: Tom George
Drehbuch: Mark Chappell
Kamera: Jamie D. Ramsay
Besetzung: Sam Rockwell, Saoirse, Ronan, Adrien Brody
Länge: 98 Min.
FSK ab 12, sehenswert ab 14

Veranstalter: Kommunales Kino e.V.

so 2602

11:00 Uhr; Blauer Saal; 7,-/ 24,-/
Kids & Co
Froschprinz
Billy Bernhard

Unter Wasser, am Grunde eines Teiches, lebt ein Froschkönig mit seinem Sohn, dem Froschprinzen. Der ist sehr schön und sehr grün. Grüner als je einer etwas Grüneres oder Grünlicheres auf der Welt sah. Dieser Sohn spielt den ganzen Tag mit einer güldenen Kugel, einer Luftblase aus Sonnengold. Und sonst tut er nichts. Dies ist sein liebstes Spiel. Bis ihm unversehens die Kugel entwischt…

Ein spritzig-schräges Spiel nach einem alten Märchen – von Janosch neu erzählt und von Billy Bernhard mit Puppen und Musik in Szene gesetzt. Für Frösche und Kinder ab 4 Jahre, die gerne was zu quaken haben.

Nach JANOSCHs DER FROSCHKÖNIG.

Konzept, Ausstattung, Musik, Regie und Spiel: Billy Bernhard

Veranstalter: KASCH

fr 0303

20:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Lokalkultur
Pago und die Freunde
Ernte 23

Was hat sich doch alles in Pagos Schubladen und in seinem Hirn in den letzten 23 Jahren angesammelt an Hits, an Kabarett-Programmen, an Satire und an bewegenden Songs! Die dürfen doch nicht einfach so verrauchen! Die wollen, dürfen, sollen gehört und gesehen werden.
Da trifft der ‚Sexiest man´ auf die ‚Talisfrau´, ein klimabedingt ´Ziemlich heißer Tango´ ist zu hören, der 265. Papst, ein Deutscher, trifft Frau Antje aus Holland, Grete Helmke meets Udo Lindenberg, wir erleben ‚Waschbärs Winterreise‘ und Pago will immer noch nach Hollywood!
Und zu diesen illustren Begegnungen gibt es die beste Musik von drei angegrauten Herren, die schon 23 Jahre geübt haben!
Alles klar? Na denn bis zum……
P.S. Das Programm, jetzt auch für Nichtraucher!

Veranstalter: KASCH

so 0503

19:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Klub der Visionäre, Statt ins Bett ins Kabarett
Die Nordkurve präsentiert den 3er Pack
Veranstalter: KASCH

fr 1003

20:00 Uhr; Großer Saal; 21,-/ 26,-/
Musik im KASCH
Stoppok plus Worthy

Bereits vor zwanzig Jahren standen Stoppok & Worthy gemeinsam auf der Bühne im KASCH. Hier tummelt sich eine lebendige Mischung aus Country Blues, schwärzestem New Orleans Blues, weißem Blues und natürlich STOPPOKs originärem Lied-, Sing- und Spiel-Stil.
Neben den Texten ist beiden seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Ob mit seiner Rockband, im Duo, solo oder mit seinen Artgenossen: Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.
STOPPOK plus WORTHY-Shows sind einzigartig – das sollte man keinesfalls verpassen! Seid über zwei Jahrzehnten, ausgestattet mit einem speziell entwickelten Percussion-Instrumentarium führen Stefan STOPPOK und Reggie WORTHY eindrucksvoll vor, wie fett und groovy ein Akustik-Duo klingen kann! Gesang, Gitarre & Bass, doppelte Fußpercussion – mehr geht nicht!

Veranstalter: KASCH

so 1903

09:00 Uhr; Clubraum; ,-/
Kids & Co, Gastro-Events
Familien-Sonntag
ein Vormittag für Groß und Klein

ab 9:00 Uhr lädt die Gastro des KASCH wieder zum leckeren Frühstücksbuffet für Groß und Klein ein. Erwachsene zahlen 14,90 €. Kinder pro Jahr 1 €. Anmeldungen unter 04202-62429 oder per Mail an gastro@kasch-achim.de
Für die Kinder steht das Tobi-Mobil bereit mit vielen tollen Spielemöglichkeiten

11:00 Uhr Kindertheater
Eintritt: 7 €, Familienkarte: 24 € (max 4 Personen)

Ein Mond für Amelie

Prinzessin Amelie ist krank. Sie will erst gesund werden, wenn sie den Mond bekommt. Ihr besorgter Vater, der König, ist außer sich und fordert seine Berater auf, sofort zu helfen. Er lässt den mächtigsten Oberfeldmarschall, den klügsten Wissenschaftler und die größte Zauberin aller Zeiten rufen, doch niemand kann der Prinzessin helfen. Da taucht eines Tages ein Narr auf…
Das poetische Theaterstück mit märchenhaften Klängen erzählt auf liebevoll-heitere Weise von der Kunst, das kleine Glück zu finden.
Erzähltheater mit Figuren und Musik für alle ab drei Jahren

Veranstalter: KASCH

so 1903

11:00 Uhr; Blauer Saal; 7,-/ 24,-/
Kids & Co
Ein Mond für Amelie
compania T

Prinzessin Amelie ist krank. Sie will erst gesund werden, wenn sie den Mond bekommt. Ihr besorgter Vater, der König, ist außer sich und fordert seine Berater auf, sofort zu helfen. Er lässt den mächtigsten Oberfeldmarschall, den klügsten Wissenschaftler und die größte Zauberin aller Zeiten rufen, doch niemand kann der Prinzessin helfen. Da taucht eines Tages ein Narr auf…
Das poetische Theaterstück mit märchenhaften Klängen erzählt auf liebevoll-heitere Weise von der Kunst, das kleine Glück zu finden.
Erzähltheater mit Figuren und Musik für alle ab drei Jahren

Veranstalter: KASCH

fr 2403

20:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Klub der Visionäre
Kay Ray Show

Aus Berufung und Leidenschaft und seit fast 30 Jahren ist Kay Ray hardest working man in showbiz. Ein Könner, der für einen Gag seine Oma verkaufen würde - zumindest aber Claudia Roth. Ein göttlicher Gaukler. Ein Spaßmacher ohne Furcht und Tadel. Ein sich immer wieder wandelndes Naturtalent. Ein Provokateur, der das gesamte Genre mitgeprägt und beeinflusst hat.
Kay Ray ist der fleischgewordene Klingelstreich: Provokation und Poesie! Trash und Tabula rasa! Experiment und Extase! Anarchie und Amour fou! Klamauk und Kabarett! Comedy und Chanson! Als Sänger erreicht er unsere Herzen, als Clown jedes Zwerchfell und als Provokateur jeden Kleingeist. Keiner ist sicher vor seinen Zoten und seinem Zauber. Das macht ihn so anders. Und es macht seine Shows so anders - Abend für Abend. Erleben Sie es selbst!

Veranstalter: KASCH

so 2304

11:00 Uhr; Blauer Saal; 7,-/ 24,-/
Kids & Co
Manege frei für Bella
wolfsburger figurentheater compagnie

Der kleine Ben und seine Hündin Bella sind ein gutes Team. Aber nicht immer kann Ben die Signale und Wünsche von Bella richtig verstehen oder er nimmt sie nicht wirklich ernst.
Bella hat große Angst vor lauten Geräuschen. Als Ben und Bella eines Tages auf den Wochenmarkt sind, knallt und kracht es plötzlich gewaltig und Bella läuft panisch weg.
Was die Hündin erlebt, warum Bella im Zirkus landet und ob Ben seine Bella am Ende wiederfindet, das erzählt euch diese bezaubernde Geschichte.
Ach ja, ihr lernt auch noch Porky, das Schwein, Miko, den Kater, Elsa, die Gans mit Höhenangst und die „Ägyptische Pyramide“ kennen.

Eine bezaubernde Geschichte über Freundschaft für alle ab 3 Jahren.
Frei nach dem Märchen „Kaschtanka“ von Anton Tschechow.

Veranstalter: KASCH

so 2304

19:00 Uhr; Blauer Saal; 19,-/ 24,-/
Statt ins Bett ins Kabarett
Nikita Miller
Freizeitgangster gibt es nicht!

Er ist mit seinen Geschichten neu und einzigartig , und gleichzeitig taucht er in eine Welt ab, in der sich jeder wiedererkennen kann. Seine Erzählungen porträtieren Nikitas Jugend, gefärbt von russischen Einflüssen, zahlreichen unfassbaren Erlebnissen und der einen wichtigen Frage: Was bedeutet es denn, ein richtiger Mann zu sein?

Veranstalter: KASCH

sa 2904

20:00 Uhr; Großer Saal; 16,-/ 20,-/
Musik im KASCH
THE WATCH
plays Genesis

Die international bekannte Prog-Rock-Band präsentiert das Allerbeste der frühen Jahre von Genesis aus den Jahren von 170 bis 1976. In intensiven Performances bringen sie das Gefühl der Gabriel-Ära authentisch und hautnah auf die Bühne. Obwohl der internationale Durchbruch von Genesis in die Liga der Superstars erst einige Jahre später erfolgte, waren die Musiker um Frontmann Peter Gabriel schon damals Weltklasse. Die Songs aus dieser Zeit sind heute Klassiker und erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Jetzt übernimmt The Watch die Aufgabe, diese Meilensteine der Musik in die Welt zu tragen. Dabei sind sie keine fade Imitation, sondern greifen wie die Emotion und musikalische Abenteuerlust von Genesis aus deren Pioniertagen auf. Sie zelebrieren die Musik mit derselben Energie und Hingabe wie die britischen Musiker damals. Die Stimme von Sänger Rossetti steht der von Gabriel selbst in nichts nach und auch die anderen Musiker sind Meister ihrer Instrumente. Genesis-Gitarrist Steve Hackett selbst sprach der Band seine Empfehlung aus. In ihrer aktuellen Tour präsentieren THE WATCH das komplette Album SECONDS OUT von 1977. Die erste Show nach Peter Gabriels Ausstieg, und die erste Show mit Phil Collins am Gesang. Ein schweres Erbe. Jedoch zählt das Live Album SECONDS OUT von Genesis zu den Meilensteinen der Musikgeschichte und hat ein ganz besonderen Live Glanz. Wir freuen uns auf THE WATCH.

Veranstalter: Im Orbit Events

so 0705

19:00 Uhr; Großer Saal; 16,-/ 20,-/
Statt ins Bett ins Kabarett
Momsen & Brodowy Watt nu?
ein Roadmovie ohne Straße mit viel Seeluft

Herr Momsen hat ein neues Hobby: In seiner Freizeit kümmert er sich um den kleinen Leuchtturm auf der Hallig Dröge. Kurz vor einer schweren Sturmflut begegnet er einem verzweifelten Mann in schickem Anzug: Der Manager einer großen Consulting-Firma hängt nach einem „Breath-in-and-out“-Seminar auf dem Eiland fest. Morgen soll er einen Millionenauftrag in Zürich klarmachen, kein Schiff kommt und sein Handy hat kein Netz. Und dann taucht auch noch dieser Nebelstreifgeist auf…

Werner Momsen und Matthias Brodowy präsentieren mit ihrem dritten Theaterstück ein Roadmovie ganz ohne Straße, dafür mit sehr viel frischer Seeluft.

Werner Momsen ist wohl Norddeutschlands berühmtester Klappmaulkomiker und nicht nur gern gesehener Gast beim NDR, sondern auf allen großen Bühnen des Nordens zuhause.

Matthias Brodowy, u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, versteht sich selbst als „Vertreter für gehobenen Blödsinn“ und ist Herr über zahlreiche Tasten.

Detlef Wutschik ist der Mann im Hintergrund, ohne den Herr Momsen allerdings recht regungslos wäre.

Rolf Claussen, der Regisseur des Stückes, steht mit "Hidden Shakespeare“ und den „Söhnen Hamburgs“ selber regelmäßig auf der Bühne.

Premiere am 13.04.2023 im Theater am Aegi, Hannover

Veranstalter: KASCH

so 1405

11:00 Uhr; Kasch; 7,-/ 24,-/
Kids & Co
Ich mach dich gesund, sagte der Bär
Erfreuliches Theater Erfurt

“Ich bin so krank”, rief der kleine Tiger,
“ich kann fast nichts mehr bewegen.”
“Halb so schlimm”, sagte der Bär,
“ich mach’ dich wieder gesund.”

Der kleinen Tiger möchte gern mit seinem großen Freund, dem Bären, spielen. Der aber braucht etwas Ruhe, um zu lesen, hat nicht recht Zeit für den Tiger. Da wird der kleine Tiger krank und der Bär muss sich um ihn kümmern.

Ein Theaterstück um Zuwendung, um Krankheit und – keine Angst vor dem Krankenhaus, denn wie singt Dr. Brausefrosch:

Ganz nützlich ist ein Krankenhaus
Krank schleicht man rein mit Weh und Ach
Doch frisch und munter kommt man raus
Hüpft, lacht und springt, macht fröhlich Krach

Die Inszenierung entstand mit freundlicher Unterstützung des “Theater der Altmark” Stendal.

Regie: Ronald Mernitz
Ausstattung: Kerstin Dathe, Sofia Mazzoni, Ronald Mernitz
Spiel: Ronald Mernitz

Veranstalter: KASCH

fr 1905

20:00 Uhr; Blauer Saal; 23,-/ 28,-/
Musik im KASCH
Big Daddy Wilson & Band
Hard Time Blues

Der weltweit anerkannte Bluesman aus North-Carolina, hat sich über die Jahre in der europäischen Bluesszene, mit seinen ausgezeichneten Alben Love ist the Key (2009), Thumb a Ride (2011), I‘m Your Man (2013), Time (2015) und dem 2017er Album Neck Bone Stew einen Namen gemacht. Alle diese Alben ebneten den Weg für sein neuestes Werk - Hard Time Blues 2021.
Big Daddy Wilson hat das Gefühl, dass mit seinem letzten Albumrelease – Deep In My Soul – er den stilistischen Kreis seiner Karriere geschlossen hat. „Ich sehe es als eine Reise, sagt Wilson über seine unglaubliche Geschichte. Es ist die Reise eines Mannes, der sich selbst gefunden hat, der die Welt des Blues bereist hat und es nach 25 Jahren wieder nach Hause geschafft hat.
Aber die Reise soll hier nicht enden. Wilson’s neuestes Album wird die Reise dort fortsetzen, wo sie 2019 aufgehört hat und neue Geschichten schreiben. „Hard Time Blues reflektiert die Zeiten, in denen wir gerade Leben und was diese Zeiten mit sich bringen – Corona, Armut, Ungerechtigkeit und andere Schwierigkeiten. Es zeigt eine neue Seite von Big Daddy. Blues, Soul, R&B, Country und Gospel finden alle ihren Platz auf diesem Album. Willie Dixon sagte schon: „Blues ist die Wurzel, alles andere sind die Früchte.“
„Mit diesem Album beabsichtige ich eine modernere Seite von mir zu zeigen. Ich möchte auch den Einfluss, der letzten Jahre, den R&B auf mich hatte mit einfließen lassen und gleichzeitig meinen Wurzeln und dem Blues verbunden bleiben.“

Veranstalter: KASCH

so 0406

19:00 Uhr; Blauer Saal; 12,-/ 22,-/ 27,-/
Klub der Visionäre, Statt ins Bett ins Kabarett
Herr Schröder
Instagrammatik

Der Lehrermangel wird durch Youtube-Tutorials ausgeglichen: das Rezo-zialisierungsprogramm bringt bessere Klausur-Ergebnisse als je zuvor – das Kultusmysterium ist ratlos.

Veranstalter: KASCH

sa 1006

20:00 Uhr; Großer Saal; ,-/ 29,-/ 25,-/ 27,-/ 23,-/
Musik im KASCH
Sarah Lesch

Sarah Lesch zählt zur Speerspitze der neuen deutschen Liedermacherwelle. Sie weiß, wovon sie singt, und bringt nicht nur Standpunkt, sondern auch Lebenserfahrung auf die Bühne. Ihre poetisch-politischen Lieder handeln von Liebe, Leichtigkeit und Friedensfrikadellen, aber auch von den Schattenseiten unseres Zusammenlebens im Privaten und Gesellschaftlichen. Sie krempelt das angestaubte Liedermachergenre um, vom Altherrendogmatismus zum lebendigen, emanzipatorischen Kommentar unserer Zeit. Engagement statt Zeigefinger. Witz statt Wut. Gefühl, statt Gefälligkeit

Veranstalter: KASCH