Programmübersicht

bis 22.12.
Ausstellung

Unvollendete Vergangenheit

Fotografie und Kollagen von Kornelia Kirschner-Liss & Manfred Kirschner

Vernissage Sonntag 24. September 2017 17:00 Uhr
„Unvollendete Vergangenheit“: Unter diesem Titel zeigen die Künstler und Geschwister Kirschner (Berlin) und Kornelia Kirschner-Liss (Bremerhaven) Fotocollagen und Fotografien. Die Fotocollagen von Manfred Kirschner kreieren durch eine präzise, harmonische Kombination von widersprüchlichen Abbildungen eine ironisch übertriebene Bedeutungsebene, in der die versteckte Degeneration unserer westlichen
Luxuskultur offenbar wird.
Eine dem Verfall und der Transformation innewohnende Ästhetik hat Kornelia Kirschner-Liss mit der Kamera festgehalten. Die Fotografien dokumentieren mit einer gekonnten, farbkompositorischen Ästhetik den Augenblick des Wandels, schwebend zwischen den Zeiten.

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12; Di-Do 15-19; Sa 10-13 und auf Anfrage
 

Veranstalter: KASCH Achim

Beschreibung drucken

Vorverkauf Familien Silvester Feier

€ 21,00
Kinder haben freien Eintritt

Die beliebte Silvester Feier für Familien findet auch in diesem Jahr in bewährter Manier statt!

Der DJ ist diesmal Heinz Michaelis und für eine Aktion mit und für die  Kinder suchen wir noch jemanden, der z.B. einen Tanz einstudiert, Spielaktionen plant und durchführt, Schminken kann oder oder oder.. Interessierte melden sich bitte bei: silke.thomas@kasch-achim.de

Das Buffet wird gemeinsam bestückt, Getränke werden hier verkauft.

 

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

So. 19.11.
11:00 Uhr
blauer Saal

Eliot und Isabella

Marmelock Theater

€ 5,00
TICKETS

Bahnhof von Ratzekoog! Hinweisschilder und Standplakate werden zur Bühnenkulisse und zum Leuchtturm.  
Au backe, der Rattenjunge Eliot sitzt im Zug und ist stinksauer, weil er seine Ferien auf der blöden Insel Ratzekoog verbringen soll. Doch wie es der Rattenzufall will, ist auch Isabella in Onkel Knuts Hütte einquartiert. Die Idylle währt nicht lange, denn schon bald rücken den beiden Rattenkindern Bocky Bockwurst und seine Bande übel auf die Pelle. Als es dann im alten Leuchtturm noch zu spuken anfängt, wird es richtig brenzlig. Zum Glück helfen Pinguin Rakete und Fiete Flunder den beiden Rattenkindern aus der Patsche. Ein rattenscharfes Abenteuer über Freundschaft. 
Freundschaft ist für jedes Kind wichtig.
Sich auf seine Freunde verlassen zu können und sich gegen eine geheime Rattenbande zur Wehr setzen - das gelingt Eliot und Isabella.
Manchmal müssen sie ihre Angst überwinden und ihre Stärke entwickeln, sich gegenseitig aus der Klemme helfen.
 
Es begegnen ihnen auch komische Tiere, die ihre Heimat suchen, die nur einen Arm haben oder die sehr gerne Kekse klauen. Humor und Mut hilft den beiden Rattenkinder, auch noch weiter Freunde zu finden.
 

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

So. 19.11.
16:30 Uhr
blauer Saal
Kulturhaus weltweit

Abenteuer Grönland - von der Sandwüste zu bizarren Eislandschaften

Multimedia Show von Thyra Stodoliik

€ 8,00
Karten an der Tageskasse - tel. Reservierung im KASCH möglich

Willkommen in Kalaallit Nunaat - im Land der Menschen

Grönland, Land der Inuit (Kalaallit), ist die größte Insel der Welt!

"Greenland", auch "Grünes Land" genannt. Zurecht, denn vor allem die Westküste Grönlands zeigt sich in dem kurzen Sommer neben seiner eher rauen Seite auch von einer unvergleichlichen, faszinierenden arktischen Pflanzenwelt. Leuchtend gelber Löwenzahn, blaue Glockenblumen, verschieden farbige zarte Flechten und Moose, sowie Grönlands Nationalblume, das arktische Weidenröschen, mit ihren intensiv purpurnen bis violetten Blüten verleihen der Landschaft bunte Farbtupfer. Blau- und Krähenbeeren ducken sich in ihrem niedrigen Wuchs nah an die Erde.

Wer hätte eine Sandwüste in Grönland erwartet! In der Gegend von Kangerlussuaq, auf dem Weg zum Russels Gletscher, gibt es sie.

Von der etwa 60 m hohen Abbruchkante des Gletschers stürzen unter gewaltig lautem Knacken und Krachen riesige Eisbrocken berstend auf die Felsen im Gletscherfluss. Ein atemberaubendes Schauspiel arktischer Natur, vor allem aus zu geringer Entfernung (Lebensgefahr!) betrachtet! Die Farbtöne weiß, grau, grün, rot, gelb sowie blau vermischen sich im strahlenden Sonnenlicht.

Sisimiut, der 2.größte Ort in Grönland, liegt über dem "Arctic Circle", dem Polarkreis. Graslandschaften und Fjorde, bunte Häuser, ein geschäftiger Hafen sowie Schlittenhunde mit ihrem Heulen und Gebell kennzeichnen den Ort und die Umgebung.
Die verlassene Siedlung Assaqutaq vermittelt den Eindruck über das  abgeschiedene Leben der Inuit.
Auf der Nachtfahrt mit dem Küstenschiff von Sisimiut nach Aasiaat verzaubert die Mitternachtssonne die Umgebung, vor allem die Wasserlandschaft, in ein leuchtendes Farbenspiel.

Der Gletscher Lyngmarksbraen auf der Disko Insel, lädt zum Wanderabenteuer ein. Die Besteigung des Berges von etwa 990 m Höhe, bietet eine grandiose Aussicht.  Das Weiß des Schnees ist hier oben die vorherrschende Farbe. Weit unten das dunkelblaue  Polarmeer (Davis Straße). Eine schier unglaubliche Weite ins Endlose lässt die Augen in alle Richtungen schweifen. Die strahlende Mitternachtssonne taucht diese wunderbare Landschaft in die unterschiedlichsten Farbnuancen. Eine hörbare Stille, das Plätschern des Gletscherabflusses, das Beobachten der sich im Wind neigenden gelben Mohnblumen wirken wie ein Stillleben.

Gedanken wie "Die Natur so groß - der Mensch so klein" lassen die Großartigkeit unserer Erde so respektvoll erscheinen!

Im Meer tauchen und springen, fast graziös erscheinend, Buckelwale zwischen den Eisbergen; am Strand baden Kinder im Meer und hier, wie auch hoch oben auf dem Gletscher, erstrahlt die Sonne am azurblauen, wolkenlosen Himmel. Das Bild ähnelt einer Collage.

Ilulissat, mit seinem traditionellem Fischereihafen, ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in Nord-West-Grönland. 300 km nördlich des Polarkreises liegend, deuten die bunten Holzhäuser auf den typisch grönländischen Charakter dieser Stadt hin.

Ilulissat liegt am 55 km langen und 6 km breiten Eisfjord. Der Eisfjord Kangia ist die Sehenswürdigkeit von Ilulissat und Weltkulturerbe der UNESCO seit 2004. Die auf dem Fjord treibenden grandiosen Eismassen stammen vom produktivstem Gletscher der nördlichen Hemisphäre, dem Sermeq Kujalleq.

Der einmalige Ausblick auf diese gewaltige Eiskulisse ist unbeschreiblich.

Da heißt es: hinsetzen - auf sich wirken lassen - staunen - und bewundern. Mit leisem Knacken und Knarren bewegt sich das Eis sehr langsam, fast zögerlich, im Wasser. Die Sonneneinstrahlung zaubert ein Schattenspiel auf die glatte Wasseroberfläche. Hier plätschert es sanft, dort schiebt sich geräuschvoll eine Eisplatte auf die nächst angrenzende - eine ständige Veränderung des Gesamtbildes.

Eine Bootsfahrt in der Mitternachtssonne zu den gigantischen, majestätischen Eiskolossen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die bis zu 30 m hohen Eistürme, mit ihren phantasievollen Farben und Formen, hinterlassen bleibende Eindrücke. Die Sonne taucht diese Eislandschaft in goldenes, sanftes Licht. Ein riesiger Buckelwal untermalt diese Mitternachtsstimmung- er taucht, wie zur Begrüßung, zwischen den Eiswänden auf, um sich dann geschmeidig wieder in das Wasser gleiten zu lassen. Die Kälteausstrahlung der Eisgiganten zu spüren ist einmalig und wird eine bleibende Erinnerung sein.

Diese atemberaubende Ausstrahlung kann man nur nachempfinden, wenn man mittendrin steht. Magische Momente erübrigen alle Worte. Diese Bilder bleiben unvergesslich!

Qqaatsut (dän. Rodebay), eine kleine Inuit Siedlung, liegt in der Bredebucht mit einem kleinen geschützten Hafen und bunten Holzhäusern. Rodebay wurde von den Holländern (17. Jahrhundert) wegen des Walblutes, auch "rote Bucht" genannt. Auch heute werden hier noch Wale und Fische angelandet. Traditionell trocknen viele Grönländer den gefangenen Fisch auf Holzgestellen - so auch hier. In der Bucht schwimmen weiße Eisriesen.

Grönland, eine Reise voller unvergesslicher Naturerlebnissen!

Grönland, eine der wunderbarsten Landschaften der Erde! Wer einmal hier war lernt Ehrfurcht und Respekt vor der Natur zu haben.

Die Besucher dieser Diashow werden von stimmungsvollen, fantastischen  sowie faszinierenden Bildern in eine der atemberaubend schönsten, unvergleichlichen, aber auch gefährdetsten Region unserer Erde entführt!

 

 

 

Veranstalter: Thyra Stodollik

Beschreibung drucken

Di. 21.11.
20:00 Uhr
großer Saal
Haste Töne

Klaus Lage & Gute Gesellschaft

Blaue Stunde

TICKETS
leider ausverkauft!

Klaus Lage ist mit seinen Hits in die Geschichte der deutschen Rock- und Popmusik eingegangen und als hervorragender Sänger seit den 80er Jahren fester Bestandteil der deutschen Musikszene. Seit über 30 Jahren veröffentlicht er seine Songs, bis jetzt auf mehr als 20 Alben. 

Statt sich mit Nostalgieshows oder Oldieparaden abzugeben und sich auf Erreichtem auszuruhen, sucht Klaus Lage immer wieder neue Herausforderungen.

Zusammen mit der neuen Formation „Gute Gesellschaft“, einem Trio mit durchweg hochkarätigen Musikern, wird er ein Programm auf die Bühne bringen, das es so von Klaus Lage noch nicht gab. Ein Programm, das Groove hat, Spaß macht und manche Überraschung bereithält.

Dennoch werden die Konzertbesucher auf die vertrauten und geliebten Hits natürlich nicht verzichten müssen – im Gegenteil: Sie werden ihnen auf eine frische und stimmige Weise neu begegnen.

Ein Konzert mit Klaus Lage in 2017 ist: 100% echte Live-Musik mit einer Stimme, die mehr denn je Gänsehaut und Begeisterung zu erzeugen vermag.

Line up:

Klaus Lage  - voc, akk-git
Bo Heart - keys, voc
Jürgen Scholz  - git, bass, voc
Stephan Emig  - percussion

Mit Unterstützung der Kreissparkasse Verden

Veranstalter: KASCH

www.klauslage.de
TICKETS
Beschreibung drucken

Mi. 22.11.
19:15 Uhr
blauer Saal

7.Poetischer Klubabend im KASCH

Der Poetry Slam im KASCH

€ 10,-/6,-
TICKETS

Die nächste Runde des Poetry Slams in Achim, dem Poetischen Klubabend. Hier treten Newcomer an gegen Profis, Lyriker gegen Prosaisten, Dada trifft auf Tiefsinn, intelligenter Humor auf mitreißende Geschichten. Alle Beiträge müssen selbst verfasst sein und dürfen ein Zeitlimit von 7 Minuten nicht überschreiten. Das Publikum bestimmt den/die Sieger/in.

Moderation: Sebastian Butte und Simeon Buß 

Veranstalter: KASCH

www.facebook.com/poetryslamachim/
TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 23.11.
20:00 Uhr
Fr. 24.11.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Zum Verwechseln ähnlich

€ 5,- / 3,50

Frankreich 2016
Regie: Lucien Jean-Baptiste
Buch: Sébastien Mounier, Marie-Francoise Colombani, Lucien Jean-Baptiste
Kamera: Colin Wandersman
Musik: Alexis Rault
Darsteller: Aïssa Maïga, Lucien Jean-Baptiste, Zabou Breitman, Vincent Elbaz
95 Min., FSK ab 0

Ein schwarzhäutiges Ehepaar aus einem Pariser Vorort adoptiert ein weißes Baby und hat schon bald mit einer Reihe von Vorbehalten zu kämpfen. Die von ausdrucksstarken Darstellern getragene Komödie lebt von der schlichten Idee einer verkehrten Welt, die rassistische Rollenzuschreibungen von Weiß und Schwarz ad absurdum führt. Der vorhersehbare, gleichwohl aber unterhaltsame Film vereint Klamauk und Karikatur mit Gesellschaftskritik und plädiert auf amüsante Weise für mehr Toleranz und Diversität in einer sich verändernden Gesellschaft.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 24.11.
19:00 Uhr
Clubraum
Treff

gegessen wird, was auf den Tisch kommt

Ost-Preußische Küche

€ 16,90

Dennis Vossough kreiert Ost-Preußische Küche nach Rezepten seiner Oma

Beschreibung drucken

Sa. 25.11.
13:00-17:30 Uhr
So. 26.11.
10:00-17:30 Uhr
großer Saal und Foyer
Ausstellung

Unsere Steckenpferde

Kunsthandwerkliche Ausstellung zu Weihnachten

Eintritt frei

Veranstalter: Angelika Osmers

Beschreibung drucken

So. 26.11.
19:00 Uhr
blauer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Zweikampfhasen

Ehnert vs Ehnert

€ 20,-/15,-
TICKETS

Wohin man auch schaut: überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten. Hochzeiten kennen die meisten nur noch aus alten Sissi-Filmen.
Nur Jennifer und Michael Ehnert hinken diesem Zeitalter individueller Freiheit gnadenlos hinterher: Denn sie sind nicht nur miteinander verheiratet, sondern bis zum heutigen Tag auch einfach nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu lassen. Obwohl sie nun wirklich alles tun, um den anderen fix und fertig zu machen ...
In ihrer monogamen, aber auch polybrutalen Beziehung sind Herr und Frau Ehnert das einzige überlebende Exemplar einer ausgestorbenen Spezies: ein Ehepaar.
Aneinander geschmiedet, gekettet, gefesselt, während seine Kumpels sich allabendlich ein neues Kuschelhäschen ins Bett holen und jede ihre Freundinnen mindestens drei spezialisierte Lebenspartner hat: einen zum Reden, einen zum Reisen, einen zum Rammeln.
Kein Wunder, dass die beiden altgedienten Ehekriegs-Veteranen von Kollegen und Nachbarn belächelt und von Freunden kopfschüttelnd bemitleidet werden: Als Ehepaar ist man einfach irgendwie „retro“, „old school“ oder in anderer Hinsicht psychisch beschädigt.
Und so vergeht keine Minute, in der den beiden Ehnerts nicht heftige Zweifel kommen an der Sinnhaftigkeit ihrer unmodernen Lebensform ... Könnte das Leben ohne den anderen nicht viel rasanter sein? Lustiger? Vielseitiger? Befriedigender – in jeder Hinsicht? Könnte das Leben nicht viel toller sein, wenn man sich unter neu.de schnell mal nach einem weniger anstrengenden Partner umschauen könnte?
Nur manchmal, wenn es komisch knackt in der Telefonleitung, wenn die beiden von düsteren Typen mit Sonnenbrillen beobachtet werden und wenn ihnen von Freunden, Kollegen und Therapeuten wieder einmal besonders intensiv die Scheidung nahe gelegt wird, kommen ihnen Zweifel, ob ihre Zweisamkeit wirklich nur eine reine Privatangelegenheit ist. Vielleicht ist ihr unverbrüchliches Bündnis auch etwas, was der dunklen Seite der Macht ein Dorn im Auge ist? Was, wenn die Rettung der Welt ganz allein von ihnen abhinge? Von einem Streithühnchen und einem Kampfköter?
In ihrem ersten Programm „Küss langsam“ haben Jennifer und Michael Ehnert mehr als 250 Mal versucht, sich scheiden zu lassen – was bis heute nicht geklappt hat.
Mit „Zweikampfhasen“ starten Ehnert vs. Ehnert nun die nächste Runde ihrer Beziehungsschlacht.
„Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen!“ (Rhein-Neckar Zeitung)

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Di. 28.11.
20:00-22:00 Uhr
großer Saal
Lokalkultur

Schmetterabend - Mitsingparty Vol 2

€ 7,- /AK 8,-
TICKETS
Gruppen ab 6 Personen zahlen an der Abendkasse den Vorverkaufspreis.

Nach der erfolgreichen Premiere im August heißt es jetzt wieder: „Vorbeikommen und Mitsingen“ für alle, die Lust und Laune am Singen haben, können mitmachen! Haste Töne? Sing mit! Ob alt, ob jung, ob Mann oder Frau, alle sind willkommen. Der Text bekannter Lieder und Popsongs wird an die Leinwand geworfen und los geht’s. Die Musical-Sängerin Janina Schwarz unterstützt die Melodie gesanglich und bei einigen Stücken wird Gert Alsleben am Klavier begleiten.
Die Hauptsache ist, der Freude am Singen freien Lauf zu lassen. Keine Angst und falsche Scham – lasst uns gemeinsam in großer Runde Liedchen schmettern! 

Veranstalter: KASCH in Kooperation mit dem Schmetterabend-Team

https://www.facebook.com/search/top/?q=schmetterabend
TICKETS
Beschreibung drucken

Mi. 29.11.
10:00 Uhr
blauer Saal
Kids & Co

Der Ratzenspatz

Tandera Theater

€ 6,00

Friedrich ist der Allerkleinste unter den Spatzen. Er hat es wirklich nicht leicht.
Immer können seine Geschwister alles besser! Sie sind mutiger, größer, schneller, stärker ...

Jetzt soll er auch noch fliegen lernen! Er traut sich nicht.

Eines Tages sind alle anderen Spatzen unterwegs. Friedrich ist ganz allein.
Genau darauf hat die Katze gewartet ...

Eine abenteuerliche Geschichte übers Groß-Werden. Nach dem gleichnamigen Buch von Rudolf Herfurtner

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

Mi. 29.11.
19:30 Uhr
großer Saal
Lokalkultur

"Christmas goes Pop"

Weihnachtskonzert der Kreismusikschule

Eintritt frei

Songs aus Rock- und Pop und stimmungsvolle Weihnachtsmusik spielen die Rock- und Pop Band, das Jugendblasorchester, die Streicher ohne Namen, die Fluteenies und  weitere Ensembles der Kreismusikschule

Leitung: Ingrid Wülbers, Dieter Meyer, Ingo Höricht, Andreas Brune

Veranstalter: Kreismusikschule Verden

Beschreibung drucken

Do. 30.11.
20:00 Uhr
Fr. 01.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Meine glückliche Familie

€ 5,- / 3,50

Georgien/Frankreich/Deutschland 2017
Regie + Buch: Nana Ekvtimishvili
Kamera: Tudor Vladimir Panduru
Darsteller: Ia Shugliashvili, Merab Ninidze, Betra Khapava
115 Min., FSK ab 0

Kurz nach ihrem 52. Geburtstag beschließt eine Lehrerin aus Tiflis, aus der beengten Drei-Zimmer-Wohnung ihrer Großfamilie auszuziehen. Ihr Wunsch nach einem eigenen Raum stürzt den Clan in helle Aufregung, weil niemand versteht, dass es ihr weniger um eine Trennung als um mehr Selbstständigkeit geht. Der lebensnahe, tief in der georgischen Kultur verankerte Ensemblefilm zeichnet die Geschichte einer Befreiung nach, wobei er eine feine Balance zwischen leichter Ironie und existenzialistischer Dringlichkeit wahrt.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 01.12.
09:00-11:00 Uhr
blauer Saal

Das Geheimnis des Sommers

Neues Theater CVO

€ 7,00

Oregon,USA 50er Jahre. Ein Leben ohne Smartphones, die Jugendlichen hörten Elvis Presley imd Little Richard. Gordon, Chris, Teddy und Vern machen sich auf eine 2-tägige Wanderung durch den Wald von Harlowe, um den vermissten Ray Brower zu finden. Das wird ein Trip mit vielen Erinnerungen, denn sie alle schleppen einige Problem mit sich herum. Gordon wird von seinen Eltern ignoriert, weil sie um seinen Bruder trauern, der vor 4 Monaten starb. Teddys Vater stürmte den Strand der Normandie, aber er schlägt Teddy oft und Teddy kann nicht gut mit Gewalt umgehen. Am Ende stehen die Jungen vor einer Leiche und aus der anfänglichen Abenteuerlust wird purer Respekt.

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

Fr. 01.12.
20:00 Uhr
blauer Saal
Haste Töne

Broom Bezzums (GB) und Eileen Healy (IRL)

Winter Carol Tour

€ 18,-/12,-
TICKETS

Broom Bezzums (GB) und Eileen Healy (IRL) Winter Carol Tour“

Bei den Ginsterbesen, alias Broom Bezzums stimmt einfach alles: Mark Bloomer und Andrew Cadie bieten frischen, kraftvollen Folk und überzeugen dabei sowohl als Multi-Instrumentalisten, Entertainer und auch stimmlich. Zur Winter- und Weihnachtszeit präsentieren sie im Trio mit Eileen Hearly neue Songs und besondere Lieblingslieder  ihrer viel gelobten Winter- und Weihnachts-CD „Winterman“ . Eileens dunkle, Soul-Folk Stimme und ihr traditionelles irische Fiddle-Spiel ergänzt den Bezzums Sound perfekt.  

"Broom Bezzums spielen ihre Musik nicht nur, sie leben sie”.

Veranstalter: KASCH

www.broombezzums.com
TICKETS
Beschreibung drucken

So. 03.12.
18:00 Uhr
Gaststätte
Treff

Pub-Quiz

We will quiz you

Alle die Lust am Ratespaß haben, sind willkommen. In lockerer „Kneipenatmosphäre“ stellt Moderator Marcus Spence Fragen zu verschiedenen Themengebieten.

In Teams werden dann die Fragen beantwortet. Auch einige Bilderrätsel oder Musikrätsel sollen eingearbeitet werden. Auf den Gewinner warten attraktive Preise.

Das Pub-Quiz ist eine Gemeinschaftsidee von der Stadt Achim und dem KASCH. . Los geht´s um 18:00 Uhr. 

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

So. 03.12.
15:00 Uhr
Mo. 04.12.
09:00 Uhr
auch 5.12. !
Mi. 06.12.
09:00 Uhr
evtl 11.00h
blauer Saal

Das tapfere Schneiderlein

Schnürschuh Theater

€ 8,00
TICKETS

"Das tapfere Schneiderlein“ handelt von einem armen Schneider, der eines schönen Tages durch einen Schwarm Fliegen beim Essen eines Marmeladenbrotes gestört wird. Genervt von dem Rumgesurre, schlägt er mitten in die Fliegen und tötet mit einem Schlag sieben Stück. Aus Stolz näht er sich prompt den Satz: "Sieben auf einen Streich" auf seinen Gürtel und macht es sich fortan zur Aufgabe, jedermann von seiner Geschichte zu berichten.
Als ein König von seinen Taten erfährt, verspricht er ihm seine Tochter, wenn er das Land von den zwei Riesen befreit, die in seinem Königreich umher streifen. Das tapfere Schneiderlein macht sich auf den Weg und trifft auch sogleich auf die Riesen, welche unter einem Baum schlafen. Er setzt sich über sie in den Baum und bewirft erst den einen und dann den anderen abwechselnd mit Steinen.
Die Riesen allerdings denken, dass es jedes Mal der jeweils andere Riese gewesen sein muss.
Dieses Verwechslungsspiel führt zu einer handfesten Prügelei, bei der
sich die beiden Riesen töten.
Nachdem der König das Schneiderlein noch in zwei weiteren Aufgaben
auf die  Probe stellt und es diese ebenfalls besteht, bekommt das tapfere Schneiderlein die Tochter und das Königreich.

Achtung: Tickets nur für den Sonntag, 3.12. online buchbar, die Vorstellung Mittwoch 6.12. hat noch Platz  für zwei Klassen um 11.00h durch  Anmeldung per mail unter: silke.thomas@kasch-achim.de 

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 07.12.
09:00-11:00 Uhr
blauer Saal
Kids & Co

Olles Reise zu König Winter

Figurentheater Künster

€ 5,00

Ein herrlicher Geburtstag für Olle. Das schönste Geschenk: Skier!
Nach langem Warten fällt endlich der Schnee. Nun aber los, …
Mitten im Schnee läuft Olle Väterchen Raureif über den Weg, der ihm anbietet mit zum Schloss von König Winter zu kommen. Wunderlich, diese Welt, es glitzert und alles ist verschneit. Wenn doch nicht Mütterchen Tau den ganzen Schnee zum Schmelzen bringen wollte. Über den Besuch im zauberhaften Schloss freut sich nicht nur König Winter.
Erleben Sie den Winter auf eine ganz eigene Art – zauberhaft & poetisch.
Begleiten Sie Olle, einen kleinen Jungen, bei seiner Reise zu König Winter.
Eine musikalisch untermalte WinterTraumReise.
Für Menschen ab 3 Jahren
Regie: Dietmar Staskowiak

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

Do. 07.12.
20:00 Uhr
Fr. 08.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Begabt -. Die Gleichung eines Lebens

€ 3,50 / 5,-

USA 2017
Regie: Marc Webb
Buch: Tom Flynn
Kamera: Stuart Dryburgh
Musik: Rob Simonsen
Darsteller: Chris Evans, Mckenna Grace, Lindsay Duncan, Jenny Slate
101 Min., FSK ab 6

Während sich Onkel und Großmutter über die Erziehung eines siebenjährigen Waisenkindes streiten, erweist sich das Mädchen bei seiner Einschulung als Mathematik-Genie. Mit aller Macht will die Großmutter nun ihre Vorstellung einer Hochbegabtenförderung durchsetzen, während der Onkel auf einer unbeschwerten Kindheit beharrt. Das unaufgeregte Familien- und Gerichtsdrama stellt angenehm unspektakulär das Ringen um die schwierige Entscheidung in den Mittelpunkt.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Sa. 09.12.
19:30 Uhr
großer Saal
Lokalkultur

Offene Bühne Best of 2017

Christmas special

€ frei
der Hut geht rum

mit den Besten Acts der vergangenen Sessions. Mit dabei sind Pure Invention, The Cat`s Back, Fools Agony, Two Hearts in Ten Bands und Mischwald

Veranstalter: Offene Bühne Team in Koop. mit dem KASCH

www.facebook.com/Offene.Buehne.KASCH
Beschreibung drucken

So. 10.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Raving Iran

€ 5,- / 3,50

Schweiz 2016
Regie + Buch: Susanne Regina Meures
Kamera: Gabriel Lobos, Susanne Regina Meures
Musik: Blade & Beard, Ghazal Shakeri, Roland Widmer, Stefan Willenegger
90 Min.,  FSK ab 6

Die Techno-DJs Anoosh und Arash leiden darunter, dass elektronische Musik in ihrer Heimat Iran verboten ist. Jeder ihrer illegalen Auftritte kann mit einer Verhaftung enden. Der Dokumentarfilm begleitet die beiden Musiker bei einem schwierigen Entscheidungsprozess bis ins Schweizer Exil. Er zeigt auf, wie junge Menschen im Iran zwischen staatlichen Restriktionen und der Sehnsucht nach individueller Entfaltung nach Wegen suchen. Die mit versteckten Kameras aufgenommenen Szenen vermitteln hautnahe Einblicke in den Alltag eines repressiven Regimes. Das intime Porträt der Musiker belegt so aber auch die Doppelmoral einer Welt, in der bestimmte Phänomene wie etwa Techno verboten sind, unter der Hand aber gleichzeitig geduldet werden.
 

 

Veranstalter: Kommunales Kino Achim in Kooperation mit Amnesty International

Beschreibung drucken

Do. 14.12.
20:00 Uhr
Fr. 15.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

The Party

€ 3,50 / 5,-

Großbritannien 2017
Regie + Buch: Sally Potter
Kamera: Alexej Rodionow
Darsteller: Kristin Scott Thomas, Timothy Spall, Patricia Clarkson, Bruno Ganz
71 Min.,  FSK ab 12

Eine Politikerin hat Freunde in ihr Londoner Domizil geladen, um mit ihnen ihren Aufstieg zur Ministerin zu feiern. Die unterschwelligen Spannungen in der bildungsbürgerlichen Runde drohen zu eskalieren, als der apathisch wirkende Ehemann der Politikerin eine schockierende Eröffnung macht, der weitere unangenehme Wahrheiten folgen. Temporeiche, scharfzüngige Gesellschafts-Tragikomödie mit pointierten Dialogen und hervorragenden Darstellern, die die Beziehungen, Selbstbilder und Überzeugungen ihrer Figuren attackiert. 

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Sa. 16.12.
22:00 Uhr
großer Saal und Foyer
Party

Achimer Tanznacht

Christmas special

€ 7,-
bis 23 Uhr 5 €

Veranstalter: KASCH in Koop. mit k-roof events

Beschreibung drucken

So. 17.12.
14:30 Uhr
großer Saal
Kino

Ostwind - Aufbruch nach Ora

Familienkino

€ 3,00

Deutschland 2017
Regie: Katja von Garnier
Buch: Lea Schmidbauer
Kamera: Florian Emmerich
Musik: Annette Focks
Darsteller: Hanna Binke, Lea van Acken, Amber Bongard, Marvin Linke
110 Min., FSK ab 0, FBW: bw

Dritter Teil der „Ostwind“-Reihe, in dem die heranwachsende Pferdenärrin in die andalusische Heimat ihres Hengstes reist, um das Geheimnis seines Brandzeichens zu ergründen. Auf einem spani-schen Gestüt lernt sie eine seelenverwandte Frau kennen, die im Einklang mit einer Wildpferd-Herde lebt und gegen den Verkauf des Landes an einen Konzern kämpft. Pferde- und Jugenddrama mit schauprächtigen Aufnahmen, Folklore und beschaulicher Naturmystik. Eindringlich thematisiert der Film den Abschied von der Kindheit und die mit dem Erwachsenwerden verbundenen Herausforderungen.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

So. 17.12.
19:00 Uhr
blauer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Das Konzert

Frank Grischek & Ralf Lübke

€ 20,-/15,-
TICKETS

Es gibt neue Hoffnung für alle, die virtuose und handgemachte Musik lieben:
Die beiden Musiker Frank Grischek und Ralf Lübke haben ein gemeinsames Bühnenprogramm erarbeitet. Nur sorgfältigst ausgewählte Songs und Instrumentals haben es in das Programm geschafft.
Ralf Lübke, der schon als Komponist und Gitarrist der Band „Rosenstolz“ für Schlagzeilen sorgte, schafft es mit einzigartigem Gesang das Publikum aus dem Alltag herauszureißen und tief zu berühren.
Frank Grischek, bekannt von zahlreichen Auftritten mit Henning Venske und Jochen Busse und als Solokabarettist, spielt dazu so hochemotional Akkordeon, dass man wünschte, der Abend würde nie vorbeigehen.
Zwei Stunden lang zeigen uns die beiden Vollblutmusiker wie sie Songs, ob von den Beatles, Billy Bragg oder R.E.M., völlig neu erklingen lassen und wie man Eigenkompositionen so arrangiert, als hätte es diese mitreissend schöne Musik längst geben müssen.
Zwei Gesangsstimmen, Akkordeon und Gitarre – mehr braucht es nicht für einen wundervollen und höchst unterhaltsamen Konzertabend.
Und dass die beiden nicht nur seit Jahren exzellente Musiker sind sondern auch mit Sprache zu unterhalten wissen - das sollte man bei einem Besuch ihrer Vorstellung selbst herausfinden. Grischek/Lübke,  „Das Konzert“.  Ein Geheimtipp? Nicht mehr lange....

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 21.12.
20:00 Uhr
Fr. 22.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Der Wein und der Wind

€ 3,50 / 5,-

Frankreich 2017
Regie: Cédric Klapisch
Buch: Cédric Klapisch, Santiago Amigorena
Kamera: Alexis Kavyrchine
Musik: Loïs Dury, Christophe Minck
Darsteller: Pio Marmaï, Ana Girardot, Francois Civil, Jean-Marc Roulot
113 Min.,  FSK ab 0

Eine passionierte Weinliebhaberin will das Weingut ihrer verstorbenen Eltern im Burgund weiterführen, muss aber für das Erbe eine hohe Steuersumme entrichten und sich mit ihren beiden komplizierten, extrem gegensätzlichen Brüdern auseinandersetzen. Charmanter Unterhaltungsfilm, der die Frage, was Geschwister oder eine Familie zusammenhält, mit der präzisen Beschreibung der Bewirtschaftung des Traditionsguts verbindet. In der abwechslungsreich verzahnten Vielzahl an Motiven, Themen und Konflikten gewinnen die Figuren und die Geschichten um Heimat und Verwurzelung nicht immer die notwendige Plastizität.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Mi. 27.12.
21:00 Uhr
großer Saal und Foyer
Party

Wiedersehensfete

€ 5,-

Veranstalter: KASCH in Koop. mit k-roof events

Beschreibung drucken

Do. 28.12.
20:00 Uhr
großer Saal
Haste Töne

10 Jahre Grand Jam - BLues & American Roots Festival

Jubiläumskonzert

€ ab 20,-/18,-
TICKETS

Beim Grand Jam mit Gastgeber Olli Gee wird bereits seit 2008 jährlich am  28. 12. mit Spaß und Leidenschaft gejammt. Herausforderung und Spannung ist, dass die MusikerInnen am Abend zum ersten Mal in dieser Konstellation zusammen spielen. Zum diesjährigen Jubiläum dürfen Sie sich auf „alte Bekannte“ wie z.B. auf Big Daddy Wilson (g,voc) freuen, aber auch auf Überraschungen wie Claas Vogt (Sänger und Gitarrist von „Klaus & Klaus). Mehr sei noch nicht verraten.  

Videolink Big Daddy Wilso

Veranstalter: KASCH

www.bigdaddywilson.com
TICKETS
Beschreibung drucken

So. 31.12.
19:30 Uhr
großer Saal und Foyer
Party

Familien Silvester Feier

€ 21.-
Kinder haben freien Eintritt

Seit vielen Jahrzehnten der beliebte Jahresabschluss für Familien und immer wieder gern besucht. 

DJ Heinz Michaelis wird euch mit Klassikern, aber auch modernen Stücken den Abend versüßen, sodass egal ob groß oder klein, jeder auf seine Kosten kommt.

Der Vorverkauf startet am 6.11.2017 zu den Bürozeiten

Karten sind nicht über das Internet erhältlich

Beschreibung drucken

Do. 04.01.
20:00 Uhr
So. 07.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Der Stern von Indien

€ 3,50 / 5,-

Großbritannien/Indien 2017
Regie: Gurinder Chadha
Buch: Paul Maveda Berges, Gurinder Chadha, Moira Buffini
Kamera: Ben Smithard
Musik: A.R. Rahman
Darsteller: Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Michael Gambon, Manish Daval
107 Min., FSK ab 6  FBW:  bw
Nach fast 100 Jahren neigt sich die britische Kolonialherrschaft in Indien ihrem Ende entgegen, Lord Mountbatten soll als letzter britischer Vizekönig das Land in die Unabhängigkeit führen. Während er fieberhaft verhandelt, spitzen sich die politischen Ereignisse dramatisch zu und durchkreuzen die Heiratspläne von Mountbattens Kammerdiener, einem Hindu, und seiner Geliebten, einer Muslima. Epischer Historienfilm, der die komplexen politischen Umwälzungen historisch genau rekonstruiert und emotional zugänglich macht. Während dabei manche Zuspitzung mitunter allzu melodramatisch gerät, gemahnen die Massenfluchtszenen eindrücklich an gegenwärtige Entwicklungen.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 05.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Konzert

Neujahrskonzert Bremer Kaffeehausorchester

Champagnerlaune!

€ ab 17,-/12,-
TICKETS

Kaffeehausmusik macht kleine Luftbläschen im Champagnerglas, 
die dann im Gehirn die Synapsen prickeln lassen ...
Das siebte Neujahrskonzert des Bremer Kaffeehaus-Orchesters im KASCH fängt wie immer gern dort an, wo die Wiener Philharmoniker ihres aufhören: beim Donauwalzer. Und womöglich kommt sogar irgendwann der  Radetzky-Marsch.

Ansonsten jedoch ist schon wieder alles anders als beim letzten Mal – mit erfrischender Leichtigkeit fügen die fünf Männer im Frack dem klassische Wiener Neujahrsrepertoire ihre spezielle, immer wieder neu klingende Bremer Neujahrskaffeehaus-Mélange hinzu.

So genießt Johann Strauß seinen Kaffee gemeinsam mit den Herren Maurice Ravel und Henry Mancini. Am Billardtisch zeigen Giuseppe Verdi und Glenn Miller einer Lady namens Gloria Gainor ihre neuesten Tricks. Und die vier Beatles liefern sich mit einem gewissen Herrn Bachpelz eine heiße, Sachertorten-befeuerte Diskussion über den Videobeweis beim Fußball.

Musikalisch bedeutet das ein verrücktes Feuerwerk aus üppigem Klang, 
wilder Virtuosität und hemmungsloser Spielfreude.
Dem KASCH und seinem unvergleichlichen Publikum
ein frohes, schwungvolles Neues Jahr 2018! Prosit!
 

Veranstalter: Bremer Kaffeehausorchester

TICKETS
Beschreibung drucken

So. 07.01.
15:00 Uhr
blauer Saal
Kulturhaus weltweit

Zwiebeltürme & Zarenpaläste - Flusskreuzfahrt von St. Petersburg bis Moskau

Dia-Show von Bernd Naumann

€ 10,- / 8,00

Wie kein anderer Fluss hat die Wolga die Geschichte und das Leben Russlands geprägt.
Auf dem schönsten Wasserweg Russlands entdecken wir die vielen Gesichter Russlands.
In der unbestrittenen russischen Megametropole Moskau mit den weltberühmten Kremlbauten, der Duma, dem Kaufhaus GUM und vielen geschichtlichen Bauten starten wir unsere Reise.
In Moskau City wachsen die höchsten Wolkenkratzer Europas in den Himmel.
Und dazwischen?
Von Moskau kreuzen wir durch den Moskau-Wolga-Kanal auf der oberen Wolga nach Uglitsch. Über Jaroslawl geht die Schiffsreise über den Ribynsker Stausee, den Weißen See und den Wolga-Baltik-Kanal zu den größten Seen Europas.
Grandiose Flusslandschaften wechseln ab mit verschlafenen Dörfern, Klosterbauten wie das Kyrill-Beloserski-Kloster, Zwiebeltürme und die Insel Kishi mit einzigartigen Schindelholzbauten.
1703 gründete Zar Peter der Große sein St. Petersburg, die neue Hauptstadt Russlands. Das „Venedig des Nordens“ mit seinen unzähligen Kanälen, einzigartigen Zugbrücken, die nachts mit musikalischen Klängen für mehrere Stunden für den größeren Schiffsverkehr hochgezogen werden.

Weltweit als eines der bedeutensden Museen der Welt präsentiert die Eremitage die größte Gemäldesammlung.
Als Versailles Russlands präsentiert sich der Peterhof mit seinen zahlreichen Fontänen, glitzernden Wasserspielen und Kaskaden. Ein Gang durch den Katharinenpalast mit seinem weltberühmten Bernsteinzimmer stellt alles in den Schatten.

Bernd Naumann präsentiert diese einzigartige Flusskreuzfahrt zwischen den beiden russischen Hauptstädten mit eindrucksvollen Bildern, untermalt mit Originalklängen in einer meisterhaften Dia Show in Digitaltechnik.

Veranstalter: Bernd Naumann

Beschreibung drucken

So. 07.01.
17:30 Uhr
blauer Saal
Kulturhaus weltweit

Cornwall und Südengland - Impressionen aus dem Pilcher Land

Dia-Show von Bernd Naumann

€ 10,- / 8,00

Unverdorben, oft menschenleer und mancherorts urwüchsig präsentieret sich Englands wilder Westen. Er weckt Sehnsüchte nach atemberaubenden Landschaften, spektakulären Küsten mit dramatischen Klippen, dazwischen malerische Fischerorte und verschlafene Dörfer voll rustikalem Charme, dort, wo England noch „very British“ ist.
Fantastische Wandermöglichkeiten bietet der über 1.000 km lange Küstenwanderweg entlang der gesamten Südwestküste.
Wildromantsche Gärten im Südwesten sind berühmt für ihren oftmals subtropischen Charakter. Das feuchtwarme wintermilde Klima, bedingt durch den Golfstrom, sorgt für eine reichhaltige Vegetation, die uns oftmals an mediterrane Regionen erinnert. Eine neue Dimension der englischen Gartenkunst erlebt der Besucher im futuristischen Eden Projekt, mit den beiden größten Gewächshäusern der Welt.
Als Ergänzung zur einzigartigen Natur wirken die kleinen Orte und Städte wie Rye, St. Ives (bekannt auch durch Rosamunde Pilcher Romane), Wells und Salisbury mit ihren imposanten Kathedralen sowie an der Küste die exklusiven Seebäder Brighton und Eastborne.
Nebelverhangene Hochmoore wie Exmoore und Dartmoore Nationalpark laden zu Wanderungen durch eine baumlose Landschaft ein.
Eine Reise in die mythische Vergangenheit  des Westens bildet das rätselhafte Monument von Stonehenge, Kultplatz und Massenspektakel zugleich.

Bernd Naumann vermittelt in seiner grandiosen Dia Show in Digitaltechnik auf einer bis zu 6 x 3 Meter großen Spezial-Leinwand jenes Gefühl Cornwalls so, als befände man sich „mitten drin“.

 

Veranstalter: Bernd Naumann

Beschreibung drucken

Do. 11.01.
20:00 Uhr
Fr. 12.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Einmal bitte alles

€ 3,50 / 5,-

Deutschland 2017
Regie: Helena Hufnagel
Buch: Sina Flammang, Madeleine Fricke, Helena Hufnagel
Kamera: Aline László
Musik: Dieter Schleip
95 Min.,  FSK ab 12  

Eine 27-jährige Illustratorin hat sich damit arrangiert, dass sie den Sprung ins Erwachsenendasein noch nicht so recht geschafft hat, wird aber von ihrer Umwelt so lange mit Sorgen und Ängste vor dem dritten Lebensjahrzehnt drangsaliert, bis sie selbst in eine seelische Krise gerät. Dem erfrischenden Spielfilmdebüt gelingen höchst selbstironische Einblicke in die Freuden und Nöte einer „späten“ Generation. Die Inszenierung nimmt dabei ebenso für sich ein wie die glänzende Hauptdarstellerin, die ihrer zwischen kindlichem Trotz und Weltekel schwankenden Figur viele Facetten abgewinnt

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

So. 14.01.
19:00 Uhr
blauer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Die Zollhausboys

Songs, Poetry und Kabarett aus Aleppo, Bremen und Kobani

€ 16,-/12,-
TICKETS

mit

Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho, Delyar Hamza
featuring:
Pago Balke & Gerhard Stengert

Die ZOLLHAUSBOYS sind eine Gruppe von vier jungen syrischen „Bremer Neubürgern“, die gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert ein musikalisches Programm erarbeitet haben.
Themen wie Flucht, Heimat und Fremdheit werden in berührender und satirischer Weise auf die Bühne gebracht. Die Songs und Szenen beruhen teilweise auf biografischen Erlebnissen der Geflüchteten.
Das Stück ist zugleich eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und gegen das Fremdeln gegenüber den Menschen, die hier gelandet und gestrandet sind.
Musik und Theater können Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen schlagen und dazu beitragen, dass aus der „Willkommenskultur“ keine „Wokommenwirdenndahin-Kultur“ wird.

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Fr. 19.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Haste Töne

die feisten - Nusschüsselblues

2MannSongComedy

€ ab € 22,-/20,-
TICKETS

Als die feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-Cappella-Comedy und begeisterten damit auch im KASCH. „Gänseblümchen“, „Es ist gut wenn du weißt was du willst“ oder „Du willst immer nur f...en“ sind Songs, die Ganz Schön Feist populär machten. Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erst mal besinnliche Stille ein. Jetzt sind Mathias Zeh (alias C.) und Rainer Schacht als die feisten mit ihrer Zwei-Mann-Song-Comedy zurück. Der feine Humor vom rauchig feurigen C. verschmilzt auf Rainers Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Frau der Welt“, „Tofuwurst“...schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der feisten

Veranstalter: KASCH

www.diefeisten.de
TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 18.01.
20:00 Uhr
So. 21.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Ein Sack voll Murmeln

€ 3,50 / 5,-

Frankreich/Kanada/Tschechien 2017
Regie: Christian Duguay
Buch: Alexandra Geismar, Jonathan Allouche, Benoit Guichard, Christian Duguay
          nach der Romanvorlage von Joseph Joffo
Kamera:  Christophe Graillot
Musik: Armand Amar
Darsteller:  Dorian Le Clech, Batyste Fleurial Palmieri, Patrick Bruel, Elsa Zylberstein
114 Min.,  FSK ab 12,  FBW  bw

Die Kindheit zweier jüdischer Brüder endet abrupt, als ihre Eltern sie aus dem von den Nazis besetzten Paris auf die Flucht nach Südfrankreich schicken. Auf sich selbst und die Hilfsbereitschaft von Fremden angewiesen, beginnt für die Jungen eine lebensgefährliche Odyssee. Verfilmung des autobiografischen Debütromans von Joseph Joffo, die in ihrer Lust an schönen Landschaftsbildern und Zeitkolorit die Bitterkeit des Stoffs etwas abmildert; dennoch lässt vor allem das Spiel der Kinderdarsteller intensiv am Schicksal der beiden Protagonisten Anteil nimmt.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

So. 21.01.
14:30 Uhr
großer Saal
Kino

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

Familienkino

€ 3,00

Deutschland 2017
Regie: Christian Theede
Buch: Dirk Ahner
Kamera: Ngo The Chau
Musik: Cornelius Renz, Mario Schneider
Darsteller: Marleen Quentin, Ruben Storck, Luke Matt Röntgen, Emilia Flint
99 Min.,  FSK ab 0,  FBW: w

Vier Kinder-Detektive aus Hamburg entlarven während einer Klassenfahrt in die Südtiroler Bergwelt die wahren Ursachen eines Fluchs und kommen einer skrupellosen Geschäftsfrau auf die Spur. 

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Do. 25.01.
20:00 Uhr
Fr. 26.01.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

€ 3,50 / 5,-

Deutschland 2017
Regie: Arne Feldhusen
Buch: Sven Regener nach dem gleichnamigen Roman
Kamera: Lutz Reitemeier
Musik: Modeselektor, Westbam, Whirlpool Productions, Deichkind
Darsteller: Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann, Annika Meier
111 Min.,  FSK ab 12,  FBW: w

Ein Ex-Künstler, der nach einem Zusammenbruch in die Psychiatrie musste, wird 1994 von einstigen Berliner Kumpels aus der Sicherheit einer drogentherapeutischen Hamburger WG gelockt, um sie als Mädchen für alles durch die von Alkohol, Drogen und Musikexzessen geprägten Höhen und Tiefen einer Techno-Rave-Tournee durch Deutschland zu lotsen. Die famos gespielte Geschichte der turbulent-chaotischen Tour verbindet Komik und Melancholie, virtuose Sprachakrobatik und ausgelassene Albernheiten, feiert die Euphorie einer Epoche, um sie zugleich ironisch zu hinterfragen. Dabei begegnet der Film seinen Figuren mit liebevoller Menschlichkeit.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 26.01.
20:00 Uhr
blauer Saal
Theater im KASCH

Instant Impro

Comedy, Theater, Enterainment

€ 19,-/14,-
TICKETS

Geht nicht, gibt’s nicht!

Improvisationstheater instant impro überrascht garantiert

Seit über 20 Jahren touren die Improvisations-Profis von instant impro durch die Theater Deutschlands und man könnte fast meinen, dass sie schon alles einmal gespielt haben.

Haben sie vielleicht auch. Und doch gleicht keine Show der anderen. Jede Szene wird komplett neu improvisiert, jede Show ist einmalig genial.

Und auch die Zuschauer halten immer wieder neue Spielvorschläge und Herausforderungen für die Bremerhavener Schauspieler bereit. Denn das ist seit der Geburt von instant impro sicher: Die Schauspieler spielen nicht das, was sie selber wollen, sondern ausschließlich das, was sich das Publikum von ihnen wünscht. Egal welcher Ort, welcher Beruf, welches Hobby, ob Krimi, Liebesfilm oder Musical, liebevoll, wütend oder enthusiastisch – Sie suchen aus und instant impro setzt es nach einem Countdown von 5 Sekunden in Szene. Da kann auch schon mal allerhand schief gehen. Aber auch da darf das Publikum Regie führen. Langweilige Szenen werden einfach mit nassen Schwämmen belohnt. Für die grandiosen Momente gibt es rote Rosen.

Eine interaktive Show, in der Sie voll dabei sein können. Oder Sie lehnen sich einfach entspannt zurück, lassen andere machen und genießen eine Show voller Überraschungen, voller Ungewöhnlichkeiten, voller Comedy und Wortwitz. Naja, ein bisschen mitmachen müssen Sie schon. Denn um das herzliche Lachen werden Sie nicht drum herum kommen.

Veranstalter: KASCH

www.instant-impro.de
TICKETS
Beschreibung drucken

So. 28.01.
11:00 Uhr
blauer Saal

Simon und Nuna, Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm

Mapili Theater

€ 5,00

Nanu, wer ist denn das?

So ein seltsames Tier, wie da vor ihm im Sand, hat Simon noch nie gesehen. Doch das kleine Wesen braucht offenbar Hilfe und daher nehmen Simon und sein Papa es mit nach Hause. Aus Nanu wird NUNA! Nuna ist ganz anders als Simon, Simon hat zwei und Nuna vier Beine, Nuna spricht eine andere Sprache als Simon, Simon spielt Fussball, Nuna schläft lieber ..
ABER: Beide lieben Spaghetti – Ob das gut geht? Und warum braucht Nuna Simons Fahrradhelm?

Eine Geschichte vom Glück,  verschieden zu sein und davon wie schön es ist, ein Zuhause zu finden. Ein Figurentheaterstück mit zwei Puppen, einem Schauspieler, viel Musik und einem ganz besonderen Koffer …
 

"Die Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft von Simon und Nuna (…) ist feinfühlig in Szene gesetzt. Großartige Ideen durchziehen die rund 50 Minuten dauernde Inszenierung.

Wenn Simon und Nuna Skateboard fahren kreischen  die Kinder im Publikum vor Vergnügen.

Theater ohne hektische Elemente,  mit viel Spannung und jeder Menge liebevollen Details für Kinder ab vier Jahren."

(GODOT, das Hamburger Theatermagazin 22.02.2014)

 

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

So. 28.01.
19:00 Uhr
Clubraum
Treff

gegessen wird, was auf den Tisch kommt

Lippische Palme

€ 16,90

Veit Hoffmann empfiehlt für den Winter die "Lippische Palme"  und wird sie originalgetreu zubereiten.

Lassen Sie sich überraschen.

Karten gibt es im Vorverkauf im Büro des KASCH und in der Gastro

Beschreibung drucken

Mi. 31.01.
20:00 Uhr
blauer Saal
Lokalkultur

"Viva La Vida"- Es lebe das Leben!

Kammerchor Vox Animae

TICKETS
12,-/8,-

“Viva la Vida!” – Es lebe das Leben!

Das ist das Motto des neuen Programms von “Vox Animae”, einem 14köpfigen gemischten Kammerchor aus Bremen unter der Leitung von Imma Einsingbach. Wir singen für Sie über die Lust am Leben, über Leidenschaften wie Singen, Tanzen, Essen und – natürlich: über die Gipfel und Abgründe der Liebe. Sie hören fetzige Tanzlieder und melancholische Liebesklagen aus Spaniens „Goldenem Zeitalter“ und Musik aus dem barocken Italien. Für den zweiten Teil des Programms bleibt „Vox Animae“ seinem Motto treu, alte mit moderner Musik zu verbinden. Lassen Sie sich überraschen von Chormusik aus Lateinamerika und entdecken Sie mit uns den Zauber der Habanera und der Milonga, da wippen die Füße von ganz allein mit… 

Der Erlös des Konzertes fließt an ein Hort- und Bildungsprojekt für Kinder in Mauretanien, mit dem wir von Anfang an persönlich verbunden sind („La porte d’espoir“ - www.stiftung-kirchmann.de/projekte/la-porte-de-lespoir).

Veranstalter: Vox Animae

TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 01.02.
20:00 Uhr
Fr. 02.02.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Körper und Seele

€ 3,50 / 5,-

Ungarn 2017
Regie + Buch:  Ildikó Enyedi
Kamera: Máté Herbai
Musik: Adam Balazs
Darsteller: Alexander Borbély, Géza Morcsányi, Réka Tenki, Zoltán Schneider
116 Min.,  FSK ab 12

Der introvertierte Finanzdirektor eines Schlachthofs und eine autistisch erscheinende Qualitätsprüferin erfahren durch Zufall von identischen Träumen, in denen sie als Hirsche durch einen friedlichen Wald wandeln. Diese Erkenntnis führt die beiden dazu, sich auch im Leben aufeinander zuzubewegen. Während der ältere Mann verdrängte Gefühlsregungen wachrufen muss, bemüht sich die Frau, dem ihr unbekannten Phänomen der Liebe mit akribischem Studium gerecht zu werden. Eine subtil entwickelte Romanze in fein komponierten Bildern, die mit großer inszenatorischer Meisterschaft und hervorragenden Darstellern von einer allmählich wachsenden Leidenschaft erzählt. Voller bezaubernder Details spürt der Film dem Wesen der Liebe nach, wobei sich surreale Momente, skurriler Humor und einfühlsame Beobachtungen die Waage halten.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

So. 04.02.
19:00 Uhr
blauer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Inka Meyer - Kill me Kate

Die gezähmte Widerspenstige

€ 20,-/15,-
TICKETS

– Eine Kabarett-Dramödie –
    
Die Theatermacherin Inka Meyer hat ein Problem: Für die nächste Spielzeit wurde ihr das Shakespeare-Stück „Der Widerspenstigen Zähmung“ zur Inszenierung aufgebrummt. Doch ist es überhaupt möglich, 40 Jahre nachdem die ersten Frauen ihre BHs verbrannten, ein Stück mit derart mittelalterlichen Rollenbildern auf die Bühne zu bringen? Die Aufgabe wird für Inka schnell zur Bestandsaufnahme: Wie geht es den Frauen, die Kinder haben und arbeiten? Die keine Kinder haben und arbeiten? Die Kinder haben und nicht arbeiten? Weib oder Weibchen? Gleichgestellt oder zurückgestellt? Powerfrau oder Übermutter? Und wo stecken eigentlich die Männer? Wo sie vor 50 Jahren auch steckten – im Büro? Drei Viertel aller Väter nehmen nur zwei Monate Elternzeit – parallel zur Elternzeit ihrer Frau. Wer kocht also den Bio-Möhrenpastinakenbrei? Vater, Mutter oder Alnatura? Und wer kann uns bei den Fragen weiterhelfen? Etwa Germany’s Next Role-Model Heidi Klum? Oder Herzogin Kate, die ihr Stu-dium in den Wind geschossen hat, um in Designerkleidchen neben Prinz William zu glänzen? Die Antworten darauf sind verblüffend, originell und höchst unterhaltsam. Zumindest bei Inka Meyer.

Hier geht’s um Frauen. Aber anders. Das heißt: Kein Mann-Frau-Gedöns. Kein Latzhosen-Feministinnen-Genöle. Kein Männer-Bashing. Frei von Rollenklischees. Es geht um Arbeit, Familie, Rente. Hochpolitisch – aber sehr, sehr komisch. Auch für Männer. »KILL ME, KATE!« ist eine moderne Komödie über die Tragödie, heute eine Frau zu sein.
    
Alle Infos: www.inkameyer.de

Münchner Merkur: Selten hat der Blick auf die Rolle der Frau so viel Spaß gemacht.

Röhn-u.Saalepost: Ein geniales Rundumpaket, das nach den künstlerischen Sternen greift und mittendrin sitzt das Publikum, das sich vor Lachen biegt.
    
MainPost: Die Vielfalt der schauspielerischen Mittel beherrscht sie perfekt und macht damit den Abend zu einem satirischen Vergnügen der besonderen Art.

Badische Zeitung: Inka Meyer setzt sich in fulminanten Wortschwällen für die Rechte der Frauen ein. Mit natürlichem Charme erobert sie die Gunst des Publikums im Handumdrehen. „Die ist der Hammer“, kommentiert ein begeisterter Zuschauer.

Neuburger Rundschau: Eine Bühnenpräsenz, wie sie die Bretter der Kleinkunstbühne nicht alle Tage erleben.

Boeblinger Bote: Inka Meyers rotzfreche Art macht auch den Männern im restlos ausverkauf-ten Theater Altes Amtsgericht einen Mordsspaß. Böse, bissig und blitzgescheit.

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 08.02.
20:00 Uhr
Fr. 09.02.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Life, Animated

€ 3,50 / 5,-

USA 2015
Regie: Roger Ross Williams
Buch: Roger Ross Williams, David Teague nach der Buchvorlage von Ron Suskind
Kamera: Thomas Bergmann
Musik: T. Griffin
92 Min.,  FSK ab 0  FBW: bw

Dokumentarfilm über den 23-jährigen US-Amerikaner Owen Suskind, der als Dreijähriger an Autismus erkrankte. Vier Jahre später entdeckten seine Eltern, dass er alle Trickfilmklassiker von Walt Disney mitsprechen konnte und sich ihrer Dialoge bediente, um seine Gefühle auszudrücken. Schrittweise wird die Entwicklung des autistischen Kindes zum Erwachsenen, der auf eigenen Beinen stehen kann, nachgezeichnet. Eine vielschichtige Dokumentation, in der animierte Elemente auf der Grundlage von Suskinds Skizzen zu Disney-Nebenfiguren Auskunft darüber geben, wie er sich während dieser Zeit selbst gesehen hat. 

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 09.02.
20:00 Uhr
blauer Saal
Haste Töne

Vocality - Back again

€ 19,-/14,-
TICKETS

Ein Leben ohne Jazz ist denkbar, aber nicht sinnvoll. Oliver Gies, Kopf der a-cappella-Combo „Maybebop“ und war sofort Feuer und Flamme als der Vorschlag des Schlagzeugers kam, DIE BÄÄÄND wieder zusammenzubringen. Nun sind sie wieder vereint und feiern  Vokal-Jazz wie in alten Zeiten: Claudia Burghard, Hannovers Improvisations-Koryphäe und Leiterin des Jazzchors „Vivid Voices“, ist die samtweiche Oberstimme des Gesangstrios, Oliver Gies und Ex-Maybebopper Nils Ole Peters komplettieren. Begleitet werden die drei vom weitgereisten Klavier-Zauberer Markus Horn, dem Alles-Basser Lars Hansen und natürlich von Dieter „Zipper“ Schmiegelok an den Drums.

Es wird wunderbare Arrangements geben, ganz alte wie auch brandneue, geschrieben von Markus und Oliver, stilistisch irgendwo zwischen "Lambert, Hendricks & Ross", den "New York Voices" und "Manhattan Transfer“. Bossa, Swing, Samba, Ballade, Blues oder Pop im Jazzgewand - für Abwechslung ist gesorgt und die Spielfreude wird ihresgleichen suchen. Es wird ein Fest!

Claudia Burghard (Hannover) - vocal
Nils Ole Peters (Hannover) - vocal
Oliver Gies (Hannover) - vocal
Markus Horn (Hannover) - piano
Lars Hansen (Hamburg) - bass
Dieter „Zipper“ Schmiegelok (Hannover) – drums

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Do. 15.02.
20:00 Uhr
So. 18.02.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Das grüne Gold

€ 3,50 / 5,-

Schweden/Deutschland/Finnland 2016
Regie + Buch: Joakim Demmer
Kamera: Ute Freund
Musik: Matthias Trippner
84 Min.,  FSK ab 0

Dokumentarfilm über die Zusammenhänge zwischen internationaler Entwicklungshilfe und weltweiter Spekulation mit Ackerland. Ausgehend von der Frage, warum ein hungerndes Land wie Äthiopien Nahrungsmittel nach Europa exportiert, beschreibt er in einer komplexen Bildsprache die teilweise grotesken Folgen neoliberaler Investitionspolitik und spart nicht mit kritischen Kommentaren. Dabei verdichtet sich die Analyse, wie blinder Fortschrittsglaube menschliche Existenzen wie auch die soziale Ordnung zerstört, zur aufrüttelnden Annäherung an eine humane Tragödie.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

So. 18.02.
11:00 Uhr
blauer Saal

Ich mach dich gesund, sagte der Bär

Erfreuliches Theater Erfurt

€ 5,00

»Ich bin so krank«, rief der kleine Tiger,
»ich kann fast nichts mehr bewegen.«

»Halb so schlimm«, sagte der Bär,
»ich mach' dich wieder gesund.«

Der kleinen Tiger möchte gern mit seinem großen Freund, dem Bären, spielen. Der aber braucht etwas Ruhe, um zu lesen, hat nicht recht Zeit für den Tiger. Da wird der kleine Tiger krank und der Bär muß sich um ihn kümmern. 

Ein Theaterstück um Zuwendung, um Krankheit und – keine Angst vor dem Krankenhaus, denn wie singt Dr. Brausefrosch: 

„Ganz nützlich ist ein Krankenhaus
Krank schleicht man rein mit Weh und Ach
Doch frisch und munter kommt man raus
Hüpft, lacht und springt, macht fröhlich Krach“

Die Inszenierung entstand mit freundlicher Unterstützung des „Theater der Altmark“ Stendal.

Die Rechte liegen beim MERLIN VERLAG. 

Regie: Ronald Mernitz
Ausstattung: Kerstin Dathe,
Sofia Mazzoni, Ronald Mernitz
Spiel: Ronald Mernitz

Veranstalter: KASCH

Beschreibung drucken

So. 18.02.
14:30 Uhr
großer Saal
Kino

Rock my heart

Familienkino

€ 3,00

Deutschland 2017
Regie: Hanno Olderdissen
Buch: Clemente Fernandez-Gil, Hanno Olderdissen
Kamera: Sten Mende
Musik: Tobias Wagner
Darsteller: Lena Klenke, Dieter Hallervorden, Emilio Sakrava, Annette Frier
110 Min.,  FSK ab 6  (Empf. ab 8)   FBW bw

Eine 17-Jährige leidet seit ihrer Geburt an einem Herzfehler und müsste ein weiteres Mal operiert werden. Als sie im Wald einem Vollbluthengst begegnet, lässt sie sich von dessen Besitzer, einem kurz vor der Pleite stehenden Pferdetrainer, überreden, für ein hochdotiertes Galopprennen zu trainieren. Anrührende Mischung aus Drama und Pferdefilm, das zwei schwierige Außenseiter in den Mittelpunkt stellt, die sich gemeinsam gegen ihr Schicksal wehren. Dramaturgische Schwächen und Überzeichnungen in den Charakteren werden durch das bravouröse Spiel der Hauptdarstellerin ausgeglichen.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Do. 22.02.
20:00 Uhr
Fr. 23.02.
20:00 Uhr
großer Saal
Kino

Radiance

€ 3,50 / 5,-

Japan/Frankreich 2017
Regie + Buch: Naomi Kawase
Kamera: Arata Dodo
Musik: Ibrahim Maalouf
Darsteller: Masatoshi Nagase,  Ayame Misaki, Tatsuya Fuji, Kazuko Shirakawa
103 Min.,  FSK ab 0

Eine Audiodeskriptorin sieht sich bei der Bearbeitung eines anspruchsvollen Filmdramas mit vehementem Widerstand konfrontiert: Einer der Begutachter ihrer Arbeit, ein allmählich erblindender Fotograf, empfindet ihre Texte als zu aufdringlich und eindeutig. Getroffen von dieser Kritik, macht sich die junge Frau an die Überarbeitung und entwickelt dabei allmählich ein tieferes Verständnis für die Adressaten ihres Berufs. Philosophisch ausgerichtetes Charakter- und Liebesdrama, das sich zur tiefgründigen Reflexion über das Medium Kino weitet. Im Wechsel zwischen warmen und kalten Farben erzeugt der Film eine eindrückliche Stimmung und berührt mit traumhaft schönen Naturbildern.

Veranstalter: Kommunales Kino Achim

Beschreibung drucken

Fr. 23.02.
19:00 Uhr
Clubraum
Treff

gegessen wird, was auf den Tisch kommt

"Buen provecho"

€ 16,90

Antonio wünscht "Buen provecho" - so beginnt das Essen in Spanien. Er bereitet ein 2-Gänge Menü vor.

Lassen Sie sich überraschen.

Karten gibt es im Vorverkauf im Büro des KASCH und in der Gastro

Beschreibung drucken

So. 25.02.
19:00 Uhr
großer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Mathias Tretter - Pop

Politkomik ohne Predigt

€ 22,-/16,-
TICKETS

“In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes.” Andy Warhol meinte es tatsächlich ernst, als er jedem diesen Quatsch versprach. Aus den 15 Minuten sind ja längst 140 Zeichen geworden. Zwar wird auch damit niemand zwingend berühmt, aber mitunter zumindest US-Präsident.

Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Sänger kriegen den Literatur-Nobelpreis, Kinder erziehen ihre Eltern, das Oval Office ist der neue Hobbykeller. Und außenrum und untendrunter die Welt, die schlingert, dass es selbst den Profis schlecht wird. Die Zehner Jahre: Dilettanz auf dem Vulkan.

Die Auskenner dagegen heißen „Lügenbresse“ und „verschisenes Estäplischment“ (sic – wenn Rechte schreiben, führt das nicht zu Rechtschreibung). Einst hat man seine Mängel kaschiert, heute versteckt man seine Fähigkeiten. Wer Adorno zitiert, gilt als großkotzige Elitesau. Aber wenn man sagt: „Adorno? Sie meinen den neuen Fünftürer von VW?“ – dann ist man im Gespräch.

David Bowie, Prince, Leonard Cohen und George Michael mussten einfach sterben in dem Jahr, in dem alles Pop wurde. Mathias Tretter ist noch da. Lebendiger denn je, böse wie nie, mit dem Programm der Stunde: Pop – Politkomik ohne Predigt. Von einem Profi oraler Präsenz.
Mit Plödeleien oberster Populistik. Peziehungsweise, ohne Pescheidenheit: 150 Minuten Ruhm.

… und die Presse schrieb:

Polemisch, selbstironisch, intelligent, eloquent, unterhaltsam, niveauvoll. Tretter gehört zur allerersten Riege junger politischer Kabarettisten, zu jenen, die nicht in den Fußstapfen eines Granden wie Dieter Hildebrandt versinken würden. Großartig. (Göttinger Tageblatt)

Tretter geht immer. Garantiert! (Bonner General-Anzeiger)

Preise und Auszeichnungen:

Deutscher Kleinkunstpreis 2010 (Sparte Kabarett / mit dem Ersten deutschen Zwangsensemble)
Deutscher Kabarettpreis 2009 (Förderpreis)
Bayerischer Kabarettpreis „Senkrechtstarter“ 2008
Salzburger Stier 2007 (mit dem Ersten deutschen Zwangsensemble)
Jurypreis des Berliner Kabarett-Theaters „Die Wühlmäuse“ 2006
Mindener Stichling 2006 (Sonderpreis für das Erste deutsche Zwangsensemble)
Passauer Scharfrichterbeil 2005 (2. Platz)
Stuttgarter Besen in Silber 2005
Thurn & Taxis Kabarettpreis 2004
Rottweiler Kabarettpreis 2004
Kabarett-Kaktus, München 2003
Schweiger Kleinkunstpreis 2003

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

So. 15.04.
19:00 Uhr
großer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Henning Venske - Summa Summarum

Frank Grischek am Akkordeon

€ 22,-/16,-
TICKETS

Mythologisch gesehen handelt es sich beim Kabarett um ein alternatives Danaiden-Fass mit doppeltem Boden. Darin steht der Satiriker als Brettl-Tantalus bis zum Hals in der Jauche, aber soviel er auch schöpft: Der Jauchespiegel sinkt nicht.
Wachsende Umweltzerstörung, wachsende Staatsmacht, wachsende Ohnmacht des Einzelnen, wachsende Kriegsgefahr und die erkennbaren Grenzen des Wirtschaftswachstums: Alles wächst allen über den Kopf.
Aber der Satiriker guckt oben raus. Zwar ist auch seine Energie fast schon paralysiert, aber da ist noch ein bisschen Sehnsucht: Die greint und quengelt. Da ist noch ein Quäntchen Wut: Die nagt und quält. Und da ist noch ein Rest Hass: Der lacht und räsoniert sich so durch. Sehnsucht, Wut, Hass: Läuft der Satiriker mit Leichenbittermiene von Auftritt zu Auftritt?

Selbstverständlich: Die bewirkt ja seine Komik.

Charles Chaplin sagte: „Ein echter Satiriker kann nur ein Mensch sein, der im Herzensgrund die Menschen liebt“. Der Satiriker wird angetrieben von der Empörung über das Leid anderer. Nicht Zorn und Ekel, sondern Empathie und Mitleid mit den Schwachen, den Hungernden, den Ausgebeuteten und Unterdrückten sind die Antriebskräfte des Satirikers – und dann die Wut auf jene, die das Elend verursachen. Signifikant für den Satiriker ist, dass er stets einen Standpunkt auf Seiten der Schwächeren bezieht.
Der Satiriker weiß, dass diese Welt nur mit Brachialgewalt zu ändern ist, aber seine Arme hängen ziemlich schlaff herab. Er ist also eine echte Führungspersönlichkeit in einer orientierungslosen Gesellschaft. Sein Rüstzeug ist eine solide, jedoch völlig perspektivlose Halbbildung. Auch bestreitet er entschieden jede Verantwortung für die Bildungslücken sowohl des Publikums wie auch seiner Kritiker.
Sein Spott beginnt da, wo sein Verständnis aufhört, oder umgekehrt. Sein revolutionäres Potential entfaltet sich mit Vorliebe an der Theke. Dort verbittet er sich mit Nachdruck und ein für alle Mal jede weitere Nachfrage, inwiefern das Kabarett, also die gespielte Satire, etwas verändern könne.
Der Satiriker vermutet: Es ist der Sinn des gesunden Menschenverstandes, verrückt zu werden. Aber nicht alles, was der Satiriker schreibt oder sagt, ist Satire. Allerdings – um ernsthafte Schwierigkeiten zu vermeiden, muss er die Leute glauben machen, es handle sich um Satire.

Für den Satiriker gilt:
Weltbetrachtung – ja.
Weltanschauung – nein.
Toleranz Null.
Toleranz ist nur eine bequeme Ausrede für Leute, die sich nicht zwischen ja und nein entscheiden können.

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

So. 29.04.
19:00 Uhr
blauer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Die Nordkurve - Kabarett im Dreierpack

Archi Clapp-Till Reiners-David Werker

€ 20,-/15,-
TICKETS

Provokant, schnell, direkt, charmant und immer authentisch gibt Archie Clapp seiner wilden Cross-Genre-Show mit skurrilen Geschichten, verrückte Erklärungen und dem ständigen Austausch mit seinem Publikum einen Rahmen.

TiLL REiNERS macht neues Kabarett. Er kommt ohne moralischen Zeigefinger und »Die da oben«—Attitüde aus und sucht das Politische im Privaten. Bevor er auf die Schuldigen zeigt, hält er einmal mehr inne. Lange genug, um zu merken, dass man es oft selbst ist. »Wenn die Welt doch so schlecht ist - warum funktioniert sie so gut?« Till Reiners arbeitet sich an dieser Frage ab. Mit Haltung und viel Humor.

In seinem mit Preisen überschütteten Programm "Mutti gefällt das!" betrachtet DAVID WERKER vor dem Hintergrund einer Welt im Wandel die vertraut-verrückten Eltern und das Leben der Generation Selfie mit präziser Ironie und seziert mit feiner Klinge die schrägsten Absurditäten: Warum z.B. haben gepflegte Rentnerautos auf der Heckklappe immer so einen einzelnen Taubenschiss? Die Antwort verblüfft: "Das ist Sylt!!"

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

So. 27.05.
19:00 Uhr
großer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Martina Schwarzmann

"genau Richtig "

€ 22,-/16,-
TICKETS

Endlich ist es soweit, das Warten hat ein Ende: Martina Schwarzmann, die allseits beliebte, vielfach preisgekrönte Kabarettistin mit dem trockenen Humor und dem unbestechlichen Blick für die Tücken des Alltags, präsentiert ihr langersehntes sechstes Bühnenprogramm! Es kommt und heißt „genau Richtig“!
So poetisch, wie geraderaus überhaupt sein kann, erzählt und singt die Schwarzmann vom Wahnsinn ihres ganz normalen Lebens, das sie nach wie vor voll im Griff hat, wenn sie gerade nicht auf der Bühne steht oder sich auf der Flucht vor Instagram und Facebook im Wald versteckt bzw. auf dem Klo, wo sie schnell im Erziehungsratgeber nachschaut, ob man Kinder erpressen darf.
Dass die charmante Oberbayerin dabei mit knapp Vierzig noch ganz nett ausschaut für ihr Alter, mag daran liegen, dass sie mit drei Kindern und einem Landwirt als Mann gar keine Zeit findet, mit dem Saufen anzufangen. Stattdessen kämpft sie weiterhin unerschrocken mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens. Und wenn die Waschmaschine mal wieder einen Schuh verschluckt hat, wirft sie den anderen einfach auf der Autobahn aus dem Fenster.
 Reife Bananen kratzt sie aus dem Toaster, um ihren Kindern anschließend zu erklären, dass zwar alte Semmeln darin wieder knusprig werden, die Bananen aber nicht. Da kann man durchdrehen  oder lockerbleiben – passiert ist es eh schon.
Sie hingegen werden nach diesem Abend froh sein, dass es bei Ihnen nicht so zugeht. Und Sie werden in Zukunft so viel Beischlaf haben, wie Sie möchten, da Ihnen ein Licht aufgegangen sein wird, woran es gelegen hat, wenn das bisher nicht der Fall war. Zudem wird Ihnen bei selbstgemachtem Eierlikör in Zukunft schlecht werden (wenn Sie genügend Fantasie mitbringen). Falls Sie dann noch wissen wollen, was „ihr g´heads doch alle mit Katzndreck daschossn“ auf Englisch heißen könnte, dann sind Sie bei Martina Schwarzmann „genau Richtig“!
Kommen Sie! staunen Sie! Erleben Sie diese Wundertüte von einem Kabarettabend! Nehmen Sie teil am echten Leben! Und zwar genau jetzt, „genau Richtig“!

Künstlerseite: http://www.martina-schwarzmann.de/

Auszeichnungen:
2001     1. Platz "Goldene Weißwurst vom Studentenwerk München
    3. Platz Schweiger Kleinkunstpreis
2002    1. Platz Bielefelder Kabarettpreis
    3. Platz Mittelhessischer Kleinkunstwettbewerb
    2. Förderpreis vom Bezirk Oberbayern
2003    nominiert für den Prix Pantheon, Bonn
    Augsburger Bühnenpreis Publikumspreis
2004    Gewinnern des Poetry Slams - Substanz/München
    2. Platz Paulaner Solo
    2. Platz ScharfrichterBeil (Gewinner des Publikumsvotums)
2007    Deutscher Kleinkunstpreis
    Bayerischer Kabarettpreis in der Kategorie "Musikkabarett"
2008    Deutscher Kabarettpreis "Sonderpreis"
2013    Salzburger Stier
2016    Deutscher Kleinkunstpreis – Sparte Chanson/Lied/Musik


Diskographie:
CD     Schräge Töne - Klare Worte (2004)
CD     Deafs a bissal mehra sei (2006)
DVD     Deafs a bissal mehra sei (2007)
CD     So schee kons Lebns sei! (2008)
DVD     So schee kons Lebn sei! (2010)
CD     Wer Glück hat kommt! (2011)
DVD     Wer Glück hat kommt! (2013)
CD     Gscheid gfreid (2014)
DVD     Gscheid gfreid (2016)

Veranstalter: KASCH

www.martina-schwarzmann.de
TICKETS
Beschreibung drucken

Fr. 08.06.
20:00-22:30 Uhr
blauer Saal
Theater im KASCH

"instant impro - verhaftet"

Eine kriminelle Improshow mit Gästen der Steifen Brise aus Hamburg

€ 19,-/14,-
TICKETS

Fünf Menschen landen als Schicksalsgemeinschaft zusammen im Knast. Was haben die einzelnen Insassen auf dem Kerbholz? Wie sind sie dort gelandet? Professionelles Verbrechen oder nur ein dummer Zufall? Was hat wer zu seiner Verteidigung zu sagen?
Auch hier gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Denn die Improschauspieler und der Musiker von instant impro aus Bremerhaven werden auch an diesem Abend ungeprobt und ohne Textbuch und Regieanweisung auf die Bühne gehen – oder besser in den Knast.

Und sie haben sich Verstärkung mit besonders kriminellen Talenten aus Hamburg geholt. Zwei Improkollegen der Steifen Brise aus Hamburg werden zu Mitinsassen. Gemeinsam werden sie sich in improvisierte Comedyszenen stürzen und auf Zuruf der Zuschauer ihre eigenen Straftaten ermitteln.
Eines ist sicher, vor der Vorstellung ahnt noch keiner der Improprofies, zu welchen kriminellen Machenschaften sie im Stande sind. Hier wird gemordet, ausgeraubt, betrogen und hintergangen, dass sich die Bretter der Kaschbühne biegen. Keiner der Improschauspieler wird um eine Falschaussage oder einem Alibi – das erstunken und erlogen ist – verlegen sein. Solch eine improvisierte kriminelle Energie hat bisher garantiert noch kein Gefängnis erlebt.

Seit nunmehr als 10 Jahren gastiert instant impro dreimal im Jahr im ausverkauften Kasch in Achim und bringt den blauen Saal zum Kochen. Nun wollen die Bremerhavener mal schauen, welch kriminalistisches Potential in Achim schlummert. Auch die Schauspielkollegen aus Hamburg sind in Achim längst keine Unbekannten mehr. Mehrfach waren sie schon als Gäste in den Shows der Bremerhavener auf der Kaschbühne zu sehen und haben für Sturmböen im Publikum gesorgt.

Veranstalter: KASCH

vimeo.com/100716550
TICKETS
Beschreibung drucken

Fr. 15.06.
20:00 Uhr
großer Saal
Statt ins Bett ins Kabarett

Jochen Malmsheimer - Dogensuppe Herzogin

Ein Austopf mit Einlage

€ 22,-/16,-
TICKETS

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je!
Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.
Und dort im Freiland zeltet Jochen Malmsheimer, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn in den Weg zu stellen, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
Vita:
Jochen Malmsheimer, geboren 1961 in Essen, ist ein vielfach preisgekrönter Kabarettist
(u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis). In zahlreichen
Bühnenprogrammen hat er eine ganz eigene Kunstform geschaffen: das epische Kabarett.
Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei
»Neues aus der Anstalt« (ZDF) bekannt. Sein künstlerisches Werk ist in dem jüngst
erschienenen Band »Gedrängte Wochenübersicht - Ein Vademecum der guten Laune«
nachzulesen.
Management /

Veranstalter: KASCH

TICKETS
Beschreibung drucken

Download

KASCH-Programm